Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verwendung von Grundrisszeichungen nach erfolgter Teilungserklärung

| 07.06.2018 12:03 |
Preis: 57,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Hallo

Ich (Person) habe aus alten Zeichnungen durch eine freiberufliche Architektin eine Grundrisszeichnung mit Wohnraumberechnung zum Zwecke einer Teilungserklärung erstellen lassen.
Dies war, aufgrund er sehr alten Zeichnungen, ein langwieriger Prozess.
Nach der erfolgreichen Teilungserklärung möchte der zweite Grundstückseigentümer meine Zeichnungen für weitere Bauten nutzen.
Ich habe Ihnen angeschrieben und gebeten mich vor der weitern Verwendung schriftlich um Erlaubnis zu Fragen.
Dies lehnt er ab.
Fragen:
1. Die Architektin hat nur die alten Zeichnungen sowie von mir übersandte Fotos vom Objekt verwendet um die neuerlichen Zeichnungen anzufertigen.
Liegt eine Urheberrecht auf Seiten der Architektin vor? ( Stichwort künstlerische, eigene Kreation) oder gleicht die Tätigkeit der Architektin mehr das einer Bauzeichnerin, die auf Anweisung hin gearbeitet hat?
2. Muss der zweite Grundstückseigentümer mich für die Grundrisszeichnungen bei Verwendung bezahlen bzw. um Erlaubnis Fragen?


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Wenn die Architekten einfach nur die Grundrisse zeichnete, ohne eine eigene kreative Leistung zu erbringen, dann hat die Architektin keinerlei Urheberrecht an den Zeichnungen.

Wenn es eine Teilungserklärung gemäß WEG-Recht ist, ist er Miteigentümer und hat daher auch Anspruch auf die freie Verwendung Grundrisse, da diese auch Teil der WEG-Unterlagen sind. Er muß daher für die Verwendung weder zahlen noch um Erlaubnis fragen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 07.06.2018 | 13:38

Sehr geehrter Herr Weber,

es handelt sich nicht um eine WEG.
Es gibt lediglich zwei Parteien und ein (neuerlich geteiltes) Grundstück mit 2 Haupthäusern und div. Nebengebäuden.
Es gibt ein notariellen Teilungsvertrag.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.06.2018 | 15:15

Sehr geehrter Ratsuchender,

danke für die zusätzlichen Informationen. Dann liegen alle Nutzungsrechte bei dem ursprünglichen Architekten und dem damaligen Bauherren, sofern die Grundrisse eine ausreichende Schöpfungshöhe erreichen. Das ist aber bei normalen Gebäuden eher selten der Fall.

Wenn der Nachbar die Grundrisse im Rahmen der Teilung bereits erhalten hat, können Sie ihn nur schwer an der kostenlosen Nutzung hindern. Sie können aber eine Kostenbeteiligung aufgrund der Geschäftsführung ohne Auftrag fordern, wenn die Grundrisse für die Teilung notwendig waren. Das ist dann unabhängig von irgendeiner Nutzung.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 07.06.2018 | 19:02

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Frage im zweiten Anlauf beantwortet. Vielen Dank"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 07.06.2018 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER