Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verwendung meines Bildes in Schulbuch


24.03.2007 12:45 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht



Guten Tag,

heute wurde mir per Post ein Belegexemplar eines Schulbuchs zugeschickt. In diesem Buch wird ein Bild abgedruckt das ich selbst gemacht habe und auf meiner Internetseite veröffentlicht habe. Dieses Bild enthält im Original ein Copyright das für die Veröffentlichung einfach abgeschnitten wurde. Außerdem weise ich in meinem Impressum ausdrücklich darauf hin, dass ich eine Verwendung meiner Bilder vorher "absegnen" muss.

Mit dem Belegexemplar kam ein Schreiben in dem man mir für meine Hilfe dankt und sich freut das ich Ihnen das Bild kostenlos zur Verfügung gestellt habe. Mein Name und meine Internetadresse sind in einem Quell-Verzeichnis am Ende des Buches genannt.

Ich wurde von dem Autor zu keinem Zeitpunkt um Erlaubnis gebeten mein Bild zu veröffentlichen. Einer Verwendung in einem Schulbuch hätte ich nicht zugestimmt da dies nicht die Zielgruppe für meine Webseite ist - im Gegenteil, die Erfahrung hat gezeigt das genau diese Zielgrupe für unnötig Unruhe auf meiner Website sorgt. Außerdem bin ich mit Veröffentlichungen grundsätzlich nicht einverstanden, bei denen mein Name nicht unmittelbar auf der selben Seite wie das Bild genannt wird.

Da ich nicht um Erlaubnis gebeten wurde konnte ich somit auch nicht ablehnen. Macht es nun Sinn zu klagen? Wenn es um Schadensersatz geht wie hoch wären die mögichen Summen? (Bild ist kleiner als 1/8 Seite, Buch hat eine Auflage von 25.000) Eher würde ich mir jedoch wünschen das dieses Buch nicht verwendet werden kann und man eine Neuauflage erstelen muss. Habe ich hierfür eine Chance?

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe schon im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrter Fragesteller,


vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich - die Richtigkeit Ihrer Angaben vorausgesetzt - anhand der von Ihnen gemachten Angaben gerne wie folgt summarisch beantworten möchte:


Grundsätzlich haben Sie als Urheber eines Fotos das ausschließliche Recht zu bestimmen, ob und wie Ihr Werk veröffentlicht werden darf. Zudem haben Sie grundsätzlich auch das ausschließliche Recht, Ihr Werk wirtschaftlich zu verwerten (z.B. Vervielfältigung, Verbreitung, Ausstellung, Aufführung, Bearbeitung, Umgestaltung).

Durch die unberechtigte Benutzung Ihres Werkes in dem Schulbuch hat der Verlag Ihr vorstehend beschriebenes Urheberrecht verletzt.

Sie können daher verlangen, dass der Verlag dieses rechtswidrige Handeln zukünftig unterlässt. Dies kann in der Praxis sogar so weit gehen, dass Sie die Verbreitung des Buches verbieten und den Einzug und die Vernichtung der bereits gedruckten Bücher verlangen können (was den Verlag dazu bewegen könnte, einen entsprechend höheren Schadensersatz als Ausgleich an Sie zu zahlen, damit Sie Ihren Anspruch aufgeben). Dies ist aber eine Frage des Einzelfalles, die ich im Rahmen dieses Forums nicht abschließend beurteilen kann.

Daneben kommen auch Ansprüche auf Schadensersatz und Auskunftserteilung in Betracht. Der Schadensersatz nach der „Lizenzanalogie“ berechnet. Sie können als Urheber von dem Verlag den Betrag als Schadensersatz verlangen kann, den dieser an Sie als Urheber hätte bezahlen müssen, wenn er ordnungsgemäß eine Erlaubnis zur Nutzung des Werkes von Ihnen erworben hätte (eine ordnungsgemäße Lizenz eben). Die Höhe dieser Lizenzgebühren ist von verschiedenen Faktoren abhängig (z.B. Art, Dauer und Umfang der Nutzung, aber eben auch die Tatsache, dass ein Copyright-Vermerk entfernt wurde, der für sich genommen keine Auswirkungen auf das Urheberrecht hat). Eine Einschätzung im Rahmen dieser Plattform kann ich leider nur sehr schwer abgeben. Man müsste sich das Buch besser einmal ansehen. Sie sollten sich überlegen, Ihre Rechte mit anwaltlicher Hilfe durchzusetzen. Dies dürfte Ihrem Begehren mehr Gewicht verleihen und eine professionelle Abwicklung der Angelegenheit ermöglichen.


Ich hoffe, Ihnen mit meiner Prüfung der Rechtslage eine erste rechtliche Orientierung vermittelt zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Sofern Sie eine abschließende Beurteilung Ihres Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem konkret zu erörtern. Bitte beachten Sie, dass bei dieser Vorgehensweise weitere Kosten für die Beratung anfallen.

Gerne bin ich auch bereit, die weitere Vertretung und Beratung in der Angelegenheit für Sie zu übernehmen. Sie können mich jederzeit für eine weitere Beauftragung kontaktieren.




Mit freundlichen Grüßen



Jorma Hein
Rechtsanwalt, Mediator


------------------------------------------
Gisselberger Straße 31
35037 Marburg

Telefon: 06421 - 167131
Fax: 06421 - 167132

hein@haftungsrecht.com
www.haftungsrecht.com

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER