Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.210
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verwalterabrechnung

11.12.2013 09:58 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Dratwa


Unsere notariell beglaubigte Wohnfläche beträgt 43,44 m² und die Grundfläche beträgt 57,68 m² da es sich um eine Dachgeschosswohnung handelt. Die Betriebskosten wurden immer mit der Wohnfläche abgerechnet.
Bei der letzten Abrechnung wurden die Heiz- und die Warmwasserkosten mit der Grundfläche abgerechnet, dadurch erhöhen sich unsere Kosten.
Begründung des Verwalters, es handelt sich um eine Fußbodenheizung und die wird mit der Grundfläche=Heizfläche abgerechnet.
Kann der Verwalter eigenmächtig den Verteilerschlüssel zu Ungunsten der Dachgeschosswohnungen ändern und ist unabhängig ob Fußboden-, Wand- oder Heikörperheizung zulässig, die Heiz- und Warmwasserkosten nach der Grundfläche und nicht nach der Wohnfläche zu berechnen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst bedanke ich mich für Ihre Anfrage.

Der Verwalter kann nicht eigenmächtig den Verteilerschlüssel ändern. Diese Kompetenz steht ihm nicht zu. Eine Abänderung des Verteilerschlüssels ist nur durch Beschluss der Eigentümergemeinschaft gem. § 16 Abs. 3 WEG möglich.

Mit freundlichem Gruss

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 11.12.2013 | 10:43

Müssen nun die Kosten bei Dachwohnungen nach der Grundfläche oder nach Wohnfläche abgerechnet werden?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.12.2013 | 10:58

Die Abrechnung hat nach der Wohnfläche zu erfolgen, da bisher auch immer so abgerechnet wurde. Zudem wird auch bei Dachgeschosswohnungen grundsätzlich über die Wohnfläche und nicht über die Grundfläche abgerechnet.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER