Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verwalter teilt Adresse des neuen Vermieters nicht mit, Kaution zahlen?

13.06.2012 22:39 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Sachverhalt in Stichpunkten:

- Mietverhältnis seit August 2006, stets püntkliche Mietzahlung etc.
- Vermietung ist seinerzeit durch einen Verwalter erfolgt, im Namen einer nur mit Namen angegebenen Person/GbR; Zahlung (Miete und Kaution) waren stets an den Verwalter zu leisten (alles immer vereinbarungsgemäß und fristgerecht erfolgt)
- Hausbesitzer/Vermieter hat zum 1.6.2012 gewechselt (laut Mitteilung durch Verwalter vom 20.4.2012), Verwalter behauptet, weiterhin die Verwaltung auch für den neuen Hausbesizter wahrznehmen zu sollen)
- Verwalter teilte den Namen und in der Folge die Kontonummer, aber nicht Adresse des neuen Hausbesitzers/Vermieters mit
- Verwalter zieht nach erneuerter Lastschrifteinzugermächtigung Miete weiterhin erfolgreich von meinem Konto ein
- die Kaution wurde am 30.5.2012 an mich zurücküberweisen, mit der Aufforderung, die Kaution nunmehr auf das Konto des neuen Vermieters (wie oben gesagt - Namen und Kontonummer wurden angegeben, aber keine Anschrift)
- ich habe per Brief um Bekannntgabe der Adresse gebeten, dem entsprach der Verwalter nicht
- statt dessen hat er nun wiederholt eine Zahlung der Kaution zum 20.6.2012 verlangt und anderenfalls die fristlose Kündigung angedroht
- ich habe zugleich deutlich gemacht, dass ich die Kaution sofort zu zahlen bereit bin - entweder auf ein Konto des Verwalters, oder auf das Konto des neuen Hausbesitzers sobald mir dessen Adresse bekannt gegeben wird;
- der Vollständigkeit halber sei ergänzt, dass ich die per Schreiben vom 20.4.2012 eingeräumte Möglichkeit nicht wahrgenommen hatte, bis zum 18.5.2012 einer Übertragung der Kaution zuzustimmen (hätte ich machen sollen, habe ich aber versäumt)

Frage:
- dass ich an sich verpflichtet bin, die Kaution auch gegenüber einem neuen Besitzer zu zahlen, ist klar, und das wird auch meinerseits nicht bezweifelt
- muss ich aber die Kaution auf das Konto einer Person überweisen, für die ich Name und Kontonummer habe, aber keine Adresse?
- könnte/sollte ich nicht in diesem Fall (oder grundsätzlich) das Vorlegen einer Vollmacht verlangen?
- und macht es evtl. Sinn, die Kaution einfach wieder an den Verwalter zu überweisen (sozusagen im Geiste des Mietvertrages und der bisherigen jahrelang geübten Praxis), und parallel die unterschriebene Zustimmung zur Übertragung der Kaution an den neuen Vermieter zu übersenden

Meine Sorge bei der ganzen Angelegenheit ist natürlich, dass ich zu einem späteren Zeitpunkt bei einem Auszug evtl. Probleme habe, meine Kaution wiederzubekommen, wenn ich das Geld an jemand überwiesen habe, den ich nur als Namen kenne, den mir ein Verwalter mitgeteilt hat. Habe ich das Geld an den Verwalter überwiesen, dann kann ich mich an an den wenden (der ja im Mietvertrag wirksam als Verwalter angegeben ist, und sich somit nicht aus seiner Verantwortung stehlen kann).

Wie sollte ich weiter vorgehen?
14.06.2012 | 00:32

Antwort

von


(534)
Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zunächst möchte ich darauf hinweisen, daß dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine persönliche Beratung kann durch Ihre Anfrage nicht ersetzt werden.

Dies vorausgeschickt möchte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben und des von Ihnen gebotenen Einsatzes gerne wie folgt beantworten:

Ihr Fall ist in der Tat sehr ungewöhnlich. Bisher ist es mir auch nicht untergekommen, daß ein Vermieter vor seinem Mieter seine Adresse geheimhalten will.

Jedenfalls ist es nicht akzeptabel, daß Sie im Konfliktfall nicht wissen an wen Sie sich bei Problemen im Mietverhältnis halten müssen, da gebe ich Ihnen Recht.

Die Kaution einfach an den Verwalter zurück zu überweisen, erscheint mir nicht die richtige Lösung zu sein, da Sie nach Ihrer Schilderung das Geld von ihm zurück bekommen haben.

Andererseits soll der Verwalter jedoch (anscheinend) weiterhin für den Einzug der Miete zuständig sein. Hier sollten Sie ein für allemal Klarheit in das Mietverhältnis bringen. Wenn der Vermieter gegenüber Ihnen nicht in Erscheinung treten will, dann muß er den Verwalter entsprechend bevollmächtigen.

Ich würde Ihnen daher folgendes empfehlen:

Senden Sie dem Verwalter nachweisbar (per Einschreiben) eine schriftliche Aufforderung, seine entsprechende Vollmacht des Eigentümers/Vermieters zur Wahrnehmung der Rechten und Pflichten aus dem Mietverhältnis (inklusive der späteren Rückzahlung der Kaution) nachzuweisen. Sofern der Verwalter die entsprechende Vollmacht nachweist, können Sie die Kaution auch auf das angegebene Konto überweisen.

Sollte der Verwalter gar keine, oder eine - z.B. in Bezug auf die Kaution - unvollständige Vollmacht vorlegen, kündigen Sie schriftlich per Einschreiben an, auf die Adresse des Vermieters zu bestehen, um die Möglichkeit zu haben Ihre Rechte aus dem Mietverhältnis geltend zu machen. Bis zur Vorlage der Vollmacht bzw. Adresse kündigen Sie an, die entsprechende Zahlung der Kaution zurück zu halten.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort einen ersten Überblick gegeben zu haben und stehe Ihnen für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen auch über die angegebene E-mail Adresse gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt


________________________________________________________
Rechtsanwalt Thomas Mack
Throner Str. 3
60385 Frankfurt a.M.
Tel.: 0049-69-4691701
E-mail: tsmack@t-online.de




Rückfrage vom Fragesteller 14.06.2012 | 08:17

Ein Nachweis der rechtswirksamen Vertretung des neuen Hausbesitzers/Vermieters durch den bishrigen Verwalter würde aber doch nur sinnvoll möglich sein, indem ein entsprechendes unterschriebenes Dokument des neuen Hausbesitzers/Vermieters - incl. dessen ladefähiger Anschrift, also Name plus Adresse - vorgelegt werden kann? Oder gibt es hier ersatzweise Mechanismen, die rechtswirksam sind, ohne die Anschrift des neuen Hausbesitzers/Vermieters offen zu legen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 14.06.2012 | 09:59

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne möchte ich Ihre Nachfrage wie folgt beantworten:

Eine Vollmacht bedarf gemäß <a href="http://dejure.org/gesetze/BGB/167.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 167 BGB: Erteilung der Vollmacht">§ 167 BGB</a> keiner bestimmten Form. Dies bedeutet, daß eine entsprechende Vollmacht des Vermieters auch ohne Angabe der Adresse rechtswirksam wäre.

Wenn der Verwalter Ihnen also eine vom Vermieter unterschriebene Vollmacht vorlegt wäre diese wirksam, selbst wenn der Vermieter nicht seine Adresse aufführt.


Ich hoffe ich konnte Ihre Nachfrage zufriedenstellend beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Mack
Rechtsanwalt
<!--dejureok-->

ANTWORT VON

(534)

Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Internationales Recht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80325 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr verständliche Antwort. Nachfrage auch schnell und ausführlich beantwortet.2 ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Die Antwort war kurz und prägnant und präzise. Mehr wollte ich nicht haben und bin mit dem Ergebnis überaus zufrieden! Vielen Dank dafür. Mit freundlichen Grüßen Gerlinde Jähring alias ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Beratung ...
FRAGESTELLER