Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verwalter als Minijob möglich?


09.12.2012 18:15 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla



Guten Tagen,

ich bin per Beschluß ab 1.1.13 zum Verwalter unserer Eigentumswohnungsanlage bestellt worden. Ich selbst besitze eine Wohnung in der Einheit. Meine Frage ist, kann ich diese Tätigkeit in Form eines Minijobs (Angestellte der Eigentümergemeinschaft) ausüben, oder setzt es zwingend voraus, daß ich dies in Selbstständigkeit ausführe? Sofern die Minijob-Variante möglich ist, wer ist dann zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrages berechtigt?

Vielen Dank vorab.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

Hier haben Sie grundsätzlich die Wahl.

Sie könnten die Verwaltertätigkeit über eine Selbstständigkeit (gegebenenfalls steuerrechtlich interessanter, weil Sie mehr absetzen können) oder über ein Anstellungsverhältnis durchführen.

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, möchten Sie ein Anstellungsverhältnis.

Hierfür benötigen Sie einen Verwaltervertrag zwischen Ihnen und der Wohnungseigentümergemeinschaft. Der Vertrag müsste dann von der Wohnungseigentümergemeinschaft, also jedem einzelnen Wohnungseigentümer oder einer Person, die von allen Wohnungseigentümern bevollmächtigt ist, unterschrieben werden.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagabend!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 09.12.2012 | 19:12

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Es spricht also rechtlich nichts dagegen, die Verwaltertätigkeit im Angestelltenverhältnis auszuüben, in diesem Fall aufgrund des geringen Betrages als Minijob? Und derjenige, der diesen Vertrag unterzeichnen darf, muß allstimmig gewählt werden, oder reicht eine Mehrheit? Könnte dies auch ein zu wählender Beirat tun?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.12.2012 | 19:34

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für den Nachtrag.

Ja, es spricht grundsätzlich nichts dagegen.Der Beirat könnte es nicht tun.

Es müsste schon die Wohnungseigentümergemeinschaft machen ( der Beirat genügt also leider nicht).

Es müsste einstimmig sein. Der Verwaltervertrag müsste also von ALLEN Eigentümern unterzeichnet sein, oder von einer Person, die von ALLEN bevollmächtigt worden ist.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagabend!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 09.12.2012 | 19:07

Sehr geehrte Ratsuchende,

bitte lassen Sie mich meine Antwort kurz wie folgt ergänzen:

Mit "Angestelltenverhältnis" meinte ich natürlich auch einen sog. Minijob.
Sie können also theoretisch auch im Rahmen eines sog. Minijobs als Verwalterin tätig sein.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagabend!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Ergänzung vom Anwalt 16.04.2013 | 12:08

Sehr geehrte Ratsuchende,

bitte lassen Sie mich meine Antwort wie folgt zu ergänzen:

Ich habe die Sach- und Rechtslage erneut geprüft und muss Ihnen leider mitteilen, dass ich nunmehr zu einem anderen Ergebnis komme.

Und zwar komme ich nunmehr zu dem Ergebnis, dass eine Tätigkeit als Verwalter für ein Wohnungseigentümergemeinschaft voraussichtlich nicht im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses und somit auch nicht im Rahmen eines so genannten Minijobs möglich ist.

Dieses möchte ich Ihnen gerne begründen:

Zwar gibt es zu diesem Thema noch keine gefestigte höchstrichterliche Rechtsprechung, es spricht aber sehr viel dafür, dass Sie leider nicht als Angestellter der Wohnungseigentümergemeinschaft für diese als Verwalter tätig werden können.

Bei einem sog. Minijob handelt es sich nämlich wie bereits angedeutet um ein Angestelltenverhältnis und die Verwaltertätigkeit begründet sich auf Basis eines unentgeltlichen Auftrages (vgl. § 622 f. BGB) oder einer entgeltlichen Geschäftsbesorgung ( vgl. § 675 BGB f.)

Im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses hingegen ( das wäre also auch bei einem Minijob der Fall), wäre der Verwalter gegenüber der Wohnungseigentümergemeinschaft grundsätzlich weisungsgebunden/ weisungsabhängig und es würde auch ein verminderte Maßstab für den Arbeitnehmer/Verwalter gelten.

Diese Weisungsgebundenheit und insbesondere die Haftungsverringerung sind jedoch nicht mit der grundsätzlichen Verwaltungstätigkeit vereinbar, weshalb eine Verwaltung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft nur im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit möglich ist.

Es tut mir leid, da sich nach nochmaliger Prüfung mein Ergebnis geändert hat, ich hoffe aber dennoch Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER