Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Veruntreuung von Firmengelder- ich will meiner freundin helfen

19.04.2012 05:54 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


im jahre 2008 hat sie insgesamt 17.000 eur (dreimal scheckeinlösung)aus der firma entwendet. sie arbeitet in der fibu und ist auch unterschrift berechtigt. jetzt, in 2012, hat ihre firma eine finazamtprüfung, die die Jahre 2006-2009 prüft. Da sie sich im erziehungsurlaub gefindet, bearbeitet ihre vertretung alle fragen. der prüferin ihre vertretung hat die buchungen auch nicht verstanden und meine freundin kontakiert und gefragt. sie kann sich da nicht rausreden und überlegt nun alls ihrer chefin per mail zu beichten. sie traut sich nicht persönlich mit ihr zu sprechen. sie will ihr auch erklären ,warum sie es gemacht habe. das soll natürlich keine entschuldigung sein.
das geld war für ihren oper, der krebserkrankt war. in ihrer heimat wollten die ärzte ihn nicht behandeln, da er zu alt sei (75). die operation, chemo,... haben ca. 20.000,- gekostet. erst nach druck und barzehulung des betrages wurden sie aktiv und das mit erfolg.

was kann an strafe auf sie zu kommem? sie hat einen 5 monaten altes kind und hat angst in gefängnis gehen zu müssen. das geld zurück zu zahlen kann sie auch nicht, da sie schulden hat.

Sehr geehrte Ratsuchende,

die Freundin dürfte eine Unterschlagung nach § 246 StGB begangen haben.

Der Strafrahmen liegt dabei von einer Geldstrafe bis zu drei Jahren Gefängnis.

In Anbetracht der Summen und der Tatsache, dass wohl mehrfach Gelder unterschlagen worden sind, wird wohl eine Gefängnisstrafe verhängt werden.

Ob diese Strafe zur Bewährung ausgesetzt wird, wird von einer möglichen Sozialprognose und dem Verhalten der Freundin abhängen.

Da ein Geständnis strafmildernd wirkt, die Tat sowieso auffliegt, sollte Ihre Freundin die Tat auch gestehen. Aber dieses könnte erst abschließend geklärt werden, wenn man alle Gesamtumstände kennt.

Daher sollte Ihre Freundin einen Anwalt beauftragen.



Zivilrechtlich wird Ihre Freundin mit der fristlosen Kündigung zu rechnen haben.

Sicherlich wird die Firma auch das Geld zurückfordern.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr kompetent, immer wieder. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Alles Top! Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine überraschend schnelle und trotzdem sehr ausführliche und hilfreiche Antwort! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER