Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertragskündigung wird nicht anerkannt!!!

| 27.02.2015 14:54 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich benötige ganz dringend Ihre Hilfe!! Und zwar bin ich auf der Internetseite Daily-date angemeldet und habe ein Abo abgeschlossen was monatlich 89.90 kostet! Ich habe bei Daily-date schon zwei Kündigungen mit dem Nachweis von der Deutschen Post das meine Kündigungen ausgeliefert wurde. Und bei Daily-date steht auch das man das Vertragsverhältnis jederzeit kündigen kann. Trotz meiner Kündigungen die ich sogar über Vertragslotse.com abgeschickt habe bekam ich keine Kundigungsbestätigung!! Vertragslotse.com empfiehlte mir das ich mich an Sie wenden soll, weil viele Nutzer dasselbe Problem hatten und Sie das Problem von vielen Nutzern schon lösen konnten. Ich habe auch unzählige E-mails an Daily-date geschrieben wo denn meine Kundigungsbestätigung bleibe aber es kam nie eine Antwort. Daily-date hat schon zweimal abgebucht und daher bitte ich Sie wirklich dringend um Ihre Hilfe! !!!

Vielleicht helfen Ihnen folgende Daten weiter:

Anbieter: Daily-date
Ideo Labs GmbH
Unter den Linden 16
10117 Berlin Germany

E-mail: info@daily-date.de
Telefax: 030577042020
Register Gericht: Charlottenburg
Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Gerda Marquardt
Vertragsbeginn 23.11.2014


Einsatz editiert am 27.02.2015 15:00:20

Einsatz editiert am 27.02.2015 15:06:29

Sehr geehrter Ratsuchender,

da Sie das Abo (fristgerecht, zweimal nachweisbar) gekündigt haben und eine Kündigungsbestätigung nicht zwingend erforderlich ist, sollten Sie die unrechtmäßig abgebuchten Beträge zurückbuchen lassen.

Lassen Sie sich - wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben - anwaltlich vertreten. Dann kann der Sachverhalt eingehend mit allen Unterlagen und E-Mails geprüft werden.

Sollte die Firma weiter abbuchen, buchen Sie die Beträge zurück. Dann ist die Firma am Zug.

Erforderlichenfalls können Sie eine negative Feststellungsklage einlegen und damit gerichtlich feststellen lassen, dass diese Firma gegen Sie keine Forderungen mehr hat.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 27.02.2015 | 15:53

Sehr geehrter Herr Eichhorn,
ich bedanke mich schon mal ganz herzlich für die schnelle Antwort.
Da ich Auszubildener bin und ich mich in dem Gebiet sowieso nicht auskenne wollte ich Sie noch fragen wie ich die Beträge zurückbuche?
Und ob mir das Unternehmen mit irgendwelchen ,, Strafen" drohen kann ? Oder wäre es vielleicht möglich das Sie das in die Hand nehmen?
Ich brauch nämlich dringend Unterstützung!!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.02.2015 | 16:36

Sehr geehrter Ratsuchender,

bitte wenden Sie sich an Ihre Bank.
Online gibt es einen Button.

Im schlimmsten Fall erhalten Sie Mahnungen.
Erst wenn Sie einen gelben Umschlag vom Gericht erhalten,
müssen Sie reagieren.

Gern übernehme ich Ihre Vertretung. Schreiben Sie an meine E-Mail-Adresse.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 01.03.2015 | 09:21

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen