Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertragsangelegenheiten im Baugewerbe

03.12.2021 13:02 |
Preis: 75,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich habe einen Auftrag für eine Montage von Baufertigteilen mündlich angenommen, also reine Lohnkosten mit einer Pauschalsumme! Es wurde nicht über VOB oder BGB gesprochen. Ich hatte vor 6 Wochen einen Zahlungsplan dem AG hingesendet wie Sie nachstehend sehen:
Rechnungsstellungen wie folgt:

Vertragssumme: 133.575,00 €

1. Abschlag Baustelleneinrichtung 13.500,00 €
2. Abschlag 1. OG 22.500,00 €
3. Abschlag 2. OG 22.500,00 €
4. Abschlag 3. OG 22.500,00 €
5. Abschlag 4. OG 22.500,00 €
6. Abschlag DG 22.500,00 €

Schlusszahlung Fertigstellung / Abnahme!

Jetzt bei der 1. Abschlagsrechnung, möchte der AG gem. VB abrechnen! Der AG hat sich auch nicht auf meinen vorgeschlagenen Zahlungsplan gemeldet, oder geäußert.

Weiterhin habe ich meinen AG mehrmals für die kompletten Planunterlagen aufgefordert, letztmalig am 26.11.2021. Jetzt antwortet er, er habe die Planunterlagen meinem beauftragten Nachunternehmer gesendet. Ich hatte In bei der heutigen Aufforderung mitgeteilt, dass wenn der Fertigstellungstermin aufgrund dessen nicht halten lässt, so sei ich mit meinem Unternehmen nicht in Haftung zu nehmen. Da widerspricht er.

Ich hätte gerne ein stichhaltiges Schreiben von Ihnen.

Das Bauvorhaben lautet : xxxx

Vielen Dank.



03.12.2021 | 15:32

Antwort

von


(187)
Wienburgstraße 207
48159 Münster
Tel: 0251-9320 5430
Tel: 0176-614 836 81
Web: http://immoanwalt.nrw
E-Mail:

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

zur Bearbeitung Ihrer Frage mailen Sie bitte an

neumann@immoanwalt.nrw

den gesamten bisherigen Schriftverkehr und rufen mich an. Es ist auf der Basis Ihrer bisherigen Angaben unmöglich, ein stichhaltiges Schreiben zu entwerfen.

Ich freue mich auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Dr. Andreas Neumann
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(187)

Wienburgstraße 207
48159 Münster
Tel: 0251-9320 5430
Tel: 0176-614 836 81
Web: http://immoanwalt.nrw
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Baurecht, Immobilienrecht, Wohnungseigentumsrecht, Maklerrecht, Werkvertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 92446 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Absolut empfehlenswert! Sehr klare, gut verständliche und umfassende Antwort, bei der keine Fragen offen bleiben. Belegt mit den entsprechenden Auszügen aus Urteilen/ Gesetzestexten. Ich bin maximal zufrieden, vielen herzlichen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde prompt, und das am Sonntag, zweifelsfrei und was mir wichtig war, verbindlich geklärt. ...
FRAGESTELLER