Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag zwingt Kleinkind in die USA zu fliegen

24.08.2016 22:09 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Umgangsrecht Amerika Deutschland

Amerikanischer Vertrag zwingt mich mit meiner Kleinen 2x im Jahr in die USA zu fliegen. Das möchte ich ihr nicht zumuten, da es eine unheimliche Strapaze ist für ein Kleinkind alle 6 Monate 11 Stunden oder länger zu fliegen( 24h zu reisen um von Haus zu Haus zu kommen)
Details:
Nach meiner Trennung hat mich mein Ex nicht die USA mit meinem Baby verlassen lassen, bis ich den Scheidungsvertrag unterschrieben hatte. D.h. sie muss ab dem 3.5 Jahr 2x im Jahr 2 Wochen dort hin. Er bezahlt einen Flug. Ich muss meine selber zahlen und den anderen von ihr. Das wären jedesmal 1000 Euro pro Person. Das Geld hab ich nicht. Aber viel wichtiger : das nimmt sie so mit - ich war dort mit 1.5 und jetzt mit 3.5 Jahren. Sie ist so ein liebes Kind. Während des Flugs hatte sie schreianfälle. In den USA. Und jetzt zu Hause ist sie so verändert. Ein Wutanfall nach dem anderen. Und so durcheinander. Es hat sie so mitgenommen. Es hat eine Woche gedauert bis ich sie wieder halbwegs in den Kindergarten schicken konnte. Das kann ich ihr nicht antuen bis sie erwachsen ist. Das ist nicht gut für sie.
Er möchte, dass sie mit 5 alleine fliegt. Das ist absurd. der Vertrag sieht später vor, dass sie den Sommer 6 Wochen dort ist. Winter 2. sie wird nie mit ihrer Familie ( Mama Papa Schwester) Urlaub machen können. Sie muss immer zum Daddy, der Anwalt ist und eh keine Zeit für die hat, in die Staaten.
Ich habe Angst, dass wenn ich den Vetrag verletze, sie beim nächsten mal nicht weg fliegen darf und dass ich dort gleich festgenommen werde.
Mir ist schon klar, dass da ein amerikanischer Anwalt ran muss. Aber eine deutscher muss mir da doch bitte auch in gewisser Weise helfen können, oder?

25.08.2016 | 00:40

Antwort

von


(690)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie leben mit dem Kind hier in Deutschland, sodass grundsätzlich deutsche Gerichte zuständig sind. Die Zuständigkeit richtet sich nämlich nach dem ständigen Aufenthaltsort des Kindes.

Daher müssen Sie unbedingt ein neues Umgangsverfahren hier in Deutschland anstreben und den bisherigen Titel abändern lassen.

In der Regel hat der Umgangsberechtigte das Kind abzuholen und wieder zurückzubringen, er muss also hierher fliegen.
Es kommt aber auf den Einzelfall an - Alter des Kindes, Auffälligkeiten etc. Dies muss im Einzelfall genau geprüft und besprochen werden.

Gern helfen wir Ihnen weiter, schreiben Sie einfach eine Email.

Ob die amerikanische Entscheidung dann an sich noch aufgehoben werden muss, müsste ein Kollege in Amerika beurteilen.
Beachten Sie auch, dass Sie schnell handeln müssen, um einer Sanktion aus dem amerikanischen Titel zuvorzukommen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 25.08.2016 | 07:43

Vielen Dank. Das mit der Zuständigkeit wusste ich nicht. Das gibt mir Hoffnung. Der Vetrag sagt nämlich dass ausschließlich das amerikanische Gericht des Bundesstaates zuständig ist.
Kann es trotzdem sein, dass das deutsche Gericht entscheidet, dass sie so und so oft den Vater dort besuchen muss? Kann es uns irgendwie beschützen?
Und da das amerikanische Recht "sich nicht drum kümmert" was in Deutschland entschieden wurde, er sie vielleicht dort behalten kann, egal was hier gesagt wird. Ich also auf jeden Fall dort vor Gericht müsste - wo ich nicht die zeitliche, örtliche und finanzielle Möglichkeit zu habe.
Vielen Dank nochmal

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 25.08.2016 | 18:29

Der Vetrag sagt nämlich dass ausschließlich das amerikanische Gericht des Bundesstaates zuständig ist.

Dieser Vertrag wurde in Amerika geschlossen, aber jetzt leben Sie in Deutschland und hier können Sie jederzeit Umgänge abändern. Wie gesagt, ob das den amerikanischen Vertrag beseitigt, kann nur ein amerikanischer Anwalt beurteilen.

Kann es trotzdem sein, dass das deutsche Gericht entscheidet, dass sie so und so oft den Vater dort besuchen muss?

Grundsätzlich hat jeder Vater ein Recht auf Umgang, dies kann allerdings ausgeschlossen werden, wenn triftige Gründe dem entgegenstehen, die dem Kindeswohl widersprechen (z.B. wie Sie schildern lange Flüge).
Daher kann es auch sein, dass ein deutsches Gericht anders entscheidet und Sie den Umgang nicht so oder gar nicht durchführen müssen.
Ohne einen deutschen Titel sind Sie schutzlos, daher würde ich es auf alle Fälle versuchen. Sie können, wenn er das Kind dort behält dagegen vorgehen. Haben Sie die Befürchtung, dass er sie dortbehält, kann auch der Umgang ausgeschlossen werden.

Wenn Sie die Kosten in Deutschland für ein Gerichtsverfahren nicht aufbringen können, zahlt dies der Staat über Verfahrenskostenhilfe.


ANTWORT VON

(690)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81079 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Rasche und sehr hilfreiche Antwort, herzlichen Dank und gerne wieder! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Anwalt. Sehr kompetent ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Aufgrund der mir bis jetzt vorliegenden Fakten wurde alles gut beantwortet. ...
FRAGESTELLER