Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag zu gunsten Dritter - Erbmasse - Pflichtteilsanspruch

02.04.2017 16:18 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo zusammen,
mein Opa hat vor seinem Tod einen Sparvertrag und einen Bausparvertrag abgeschlossen, der im Todesfall auf mich übergehen soll (Vertrag zu gunsten Dritter).
Ich habe beides nach dem Tod von meinem Opa von der Bank überschrieben bekommen.
Nun klagt die gerichtliche Betreuerin meiner Oma ihren Pflichtteilergänzungsanspruch bei mir ein. Zwischen meinem Opa und meiner Oma bestand kein Ehevertrag.
Kann die Betreuerin tatsächlich diesen Anspruch bei mir geltend machen?
Fallen solche Verträge zu gunsten Dritter in die Erbmasse?
Vielen Dank im Voraus!

02.04.2017 | 17:04

Antwort

von


(2985)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

nach ständiger Rechtsprechung des BGH (vgl. BGH <a href="http://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=NJW%201984,%20480" target="_blank" class="djo_link" title="BGH, 19.10.1983 - IVa ZR 71/82: "Alles auf Deinen Namen gegeben" - Erbauseinandersetzung, Zuwen...">NJW 1984, 480</a>, 481.) ist die Einlage dem Zugriff der Erben entzogen und fällt nicht in den Nachlass des Erblassers.
Dies berührt allerdings nicht etwaige Pflichtteilsergänzungsansprüche, wenn die Summe einen großen Teil der Erbmasse ausmachen, sprich wenn der Erbteil der Oma ohne die Summe von Ihnen weniger wert ist, als der Pflichtteil mit den entsprechenden Summen.
Dies muss Sie allerdings darlegen und muss aus der Klageschrift erkennbar sein.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(2985)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER