Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag über Eigentumsanteile am Haus


07.12.2009 14:52 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth



Mein Mann und ich wollen zusammen ein Haus kaufen.

2/3 des Betrages können wir selber finanzieren.

Da von diesen 2/3 ich 80% des Kapitals einbringe, mein Mann aber nur 20% möchte ich gerne schriftlich festlegen, dass mir 80% der Anteile des Hauses gehören

Der Rest des Betrages wird finanziert, das wir zu gleichen Teilen zurückzahlen.

Wie muß ich vorgehen? Muß eine solche Vereinbarung notariell beglaubigt werden? Ist so eine Vereinbarung gültig und wie sähe eine solche aus?

Danke.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:

Ich habe Sie so verstanden, dass Ihr wesentlich höherer Eigenfinanzierungsbeitrag sich auch in den Eigentumsverhältnissen an der zu erwerbenden Immobilie wiederspiegeln soll.

Die Eigentumsverhältnisse an einem Grundstück ergeben sich aus dem Grundbuch.
Der einfachste Weg dies zu erreichen besteht darin, dass im notariellen Kaufvertrag festgelegt wird, dass die Immobilie von Ihnen zu einem Miteigentumsanteil von 4/5 und von Ihrem Mann zu einem Miteigentumsanteil von 1/5 erworben wird.
Die jeweiligen Miteigentumsanteile werden dann ins Grundbuch eingetragen und dokumentieren den von Ihnen gewünschten Anteil von 80 %.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER