Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag mit meinem freund

21.07.2021 14:02 |
Preis: 25,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


14:47

Guten Tag. Ich habe eine Frage, ein Freund von mir schuldet mir seit über 2 Jahren 700€. Ich habe ihn mehrmals über mehrere Monate angeschrieben und ihn immer wieder auf das Geld angesprochen aber ich habe es nie bekommen (er und seine Freundin sind am arbeiten, haben von daher Geld). Dann habe ich Anfang Juni ein Vertrag mit ihm abgeschlossen das er mir jetzt jeden Monat 100€ geben muss (immer am 20. des Monats) bis ich die 700€ von ihm bekommen habe und im Vertrag steht auch das wenn er einen Monat es versäumt den Betrag zu zahlen wir das komplette Geld einklagen dürfen. Er hat den vertrag auch unterschrieben. Letzten Monat hat er mir abends am 20. 100€ in bar gegeben nachdem ich ihn darauf angeschrieben habe, von alleine kam also nichts. Jetzt habe ich bis heute gewartet (der 21. des Monats) und auf mein Konto geguckt und kein Geld war da. Jetzt habe ich ihn angeschrieben und es kamen nur aussagen von ihm das er diesen Monat dafür kein Geld hätte und ab nächsten Monat weiter zahlen würde, ich habe ihn jetzt geschrieben das ich die 600€ dann nächsten Monat auf meinem Konto haben möchte da im Vertrag ja steht das ich die Rest Summe dann einklagen darf und darauf kamen nur antworten das er sich weigert die 600€ zu zahlen. Es ist zwar mies von mir das ich jetzt darauf bestehe, er hat aber genug mit mir abgezogen das mir das menschliche egal ist und ich nur mein Geld haben möchte. Könnte ich jetzt mit dem Vertrag und den Chat beweisen zum Anwalt gehen und das Geld einklagen oder habe ich darauf kein Recht?

Liebe Grüße

21.07.2021 | 14:26

Antwort

von


(460)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Ja, Sie können so vorgehen. Sicherheitshalber sollten Sie den Darlehensvertrag wegen Verzug vorher schriftlich kündigen. Für die Anwalts- und Gerichtskosten müssen Sie in Vorleistung gehen. Ob Sie das Geld wiederbekommen, ist ungewiss. Daher sind Kosten und Nutzen abzuwägen. Am besten fragen Sie nach einem Mahnverfahren oder gleich einer Klage und lassen kein anwaltliches Schreiben vorher aufsetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 21.07.2021 | 14:31

Vielen Dank für die Antwort. Also würden sie nicht damit zum Anwalt gehen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21.07.2021 | 14:47

doch grundsätzlich schon- Sie müssen sich halt des Kostenrisikos bewusst sein, welches schlimmstenfalls bei 745,20 € liegt- falls Sie den Prozess verlieren würden.

ANTWORT VON

(460)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht, Immobilienrecht, Schadensersatzrecht, Miet und Pachtrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90147 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
äußerst kompetenter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort und toller Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an Frau RAin Stadler für die schnelle Einschätung, sogar mit Nennung des Aktenzeichens zum Nachlesen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER