Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag - keine Unterschrift, aber schriftliche Zusage

31.03.2014 11:28 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Zusammenfassung: zum Zustandekommen eines Vertrages

Guten Tag,

ich verchartere Schiffe und habe einem Kunden im Januar ein Angebot für eine dreiwöchige Charter in der Hochsaison gemacht. Der Kunde sagte, er chartere das Schiff für einen Freundeskreis.
Anfang Februar rief mich der Kunde an und sagte, der Freundeskreis habe sich entschieden. das Schiff aufgrund des Angebots zu chartern, ich solle der Vertrag zusenden. Ich bat um eine schriftliche Bestätigung, dass das Schiff gebucht werden soll. Diese wurde mir per Mail zugesandt. Daraufhin habe ich die Yacht reserviert.
Ich habe meinem Kunden dann den Vertrag zugeschickt. Als der Vertrag nicht zurück gesandt wurde, habe ich den Kunden angerufen, der mir mitteilte, es seien noch Fragen aufgetaucht. Dies zog sich wochenlang hin. Es handelt sich um einen branchenübliche Standardvertrag.
Nach nunmehr fast sieben Wochen, in der ich und der Eigner das Schiff reserviert haben, erhielt ich letzte Woche eine kurze Mail, man sei jetzt doch nicht an einer Charter interessiert. Der Kunde berief sich auf die Entscheidung des Freundeskreises, er könne nichts machen.
Der Vertrag wurde also nicht unterschrieben, die mündliche und schriftliche Annahme des Angebots liegt aber vor.
Danke für eine Einschätzung.

Sehr geehrte Fragestellerin,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf der Grundlage der angegebenen Informationen und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:


Wenn sich aus Ihrem Angebot alle maßgeblichen Daten (welches Schiff, welcher Zeitraum, welcher Preis) ergeben und Ihr Vertragspartner diesem Angebot per Mail zugestimmt hat, ist ein Vertrag wirksam zustande gekommen. Dies wäre ggf. anhand des gewechselten Schriftverkehrs zu überprüfen.

Sie haben dann einen Anspruch auf Erfüllung des Vertrages.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER