Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag im Fitnessstudio

20.11.2019 16:34 |
Preis: 30,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Vor einigen Jahren habe ich einen Vertrag im Fitnessstudio geschlossen und dieses Studio nur wenig besucht .Ich meinte es gekündigt zu haben,habe aber keine schriftl. Bestätigung und auch den Transponder nicht abgegeben.
Da der Betrag nicht von meinem Konto abging,habe ich gar nicht bemerkt,dass weiter über Jahre abgebucht wurde.
Habe ich ne Chance das Geld der letzten Jahre (ohne im Studio gewesen zu sein)zurück zu fordern?

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Anfrage nehme ich folgt Stellung:


1.

In dem Vertrag, den Sie mit dem Betreiber des Fitnessstudios geschlossen haben, ist eine Kündigungsfrist festgehalten. Die Kündigungsfristen können unterschiedlich bemessen sein. Häufig enthalten Verträge mit Fitnessstudios eine Klausel, dass sich der Vertrag jeweils um ein weiteres Jahr verlängere, sofern er nicht drei Monate vorher gekündigt wird.

Solange das Vertragsverhältnis nicht gekündigt ist und solange das Vertragsverhältnis nicht anderweitig beendet wurde, besteht der Vertrag weiter fort.

Ob Sie das Studio regelmäßig, wenig oder gar nicht besucht haben, ist dabei unerheblich.


2.

Wenn Sie sich gegenüber dem Fitnessstudio auf eine Kündigung des Vertrags berufen wollen, müssen Sie den Nachweis erbringen, dass der Vertrag gekündigt worden ist, aber auch, dass die Kündigung dem Fitnessstudio zugestellt wurde. Deshalb ist es wichtig, dass man entscheidungserhebliche Willenserklärungen, wie Kündigungen, nicht nur mit einfacher Post versendet, sondern per Einschreiben mit Rückschein oder als Einwurfeinschreiben.

Sofern Sie diesen Nachweis nicht erbringen können, werden Sie die Kündigung nicht nachweisen können, mit der Folge, dass der Vertrag weiter fortbesteht. D.h., Sie müssten (gegebenenfalls erneut) kündigen und dabei die Kündigungsfrist beachten.


3.

Nicht recht verständlich ist Ihr Hinweis, in dem Sie schreiben, da der Betrag nicht von Ihrem Konto abgegangen sei, hätten sie gar nicht gemerkt, dass weiter über Jahre abgebucht worden ist. Daraus und aus dem gesamten Zusammenhang schließe ich, dass entgegen Ihrer Schilderung sehr wohl die monatlichen Beiträge vom Konto eingezogen worden sind.


4.

Zusammenfassend ist damit festzuhalten, dass Sie keine rechtliche Chance haben, die Beiträge aus den letzten Jahren zurückzufordern. Der Vertrag besteht solange, bis er wirksam gekündigt worden ist. Und solange müssen Sie auch die Beiträge entrichten.

Ich bedaure, Ihnen hier keine günstigere Mitteilung machen zu können.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 20.11.2019 | 17:15

Ich danke Ihnen für die zügige Antwort!
Zum Verständnis:der Mitgliedsschaftsbeitrag ging vom Konto meiner Eltern ab.Diese waren im Glauben,dass ich das Studio noch nutze!

Ich habe die Antwort ähnlich vermutet,wie Sie sie schreiben,wollte aber einen RA befragen.
Mit freundlichen Grüßen


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.11.2019 | 17:36

Das verdeutlicht Ihre Formulierung!

Danke für die Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73767 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Spitzen Beratung, vielen Dank!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe und tolle Beratung. Danke auch für die ergänzende Antwort nach meiner 2 Frage. Schöne Pfingsten ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Gero Geißlreiter konnte meine Frage in kürzester Zeit hilfreich beantworten. ...
FRAGESTELLER