Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag bei der Weitervermietung von Fahrzeugen

06.03.2015 08:38 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Busch


Im Auftrag eines Unternehmens, das diverse Fahrzeuge besitzt sollen wir zukünftig die Vermarktung der Fahrzeuge übernehmen. Dabei geht es um Touren mit VW Bussen. Da unser Kunde nichts mit der Organisation zu tun haben möchte, sollen wir Mieter der Fahrzeuge werden und diese an die Interessenten weitervermieten. Unser Kunde hat einen Vertrag, den er bei der Vermietung mit den Endkunden direkt schließt. Diesen Vertrag würde das Unternehmen nun mit uns schließen. Meine Frage ist was bestehen für uns für zusätzliche Risiken durch die Weitervermietung? Greifen die Versicherungen: Haftpflicht- sowie eine Insassen-Unfallversicherung des Unternehmens durch oder müssen wir eigene Versicherungen abschließen? Gerne würde ich Ihnen den Vertrag zur Verfügung stellen und erfahren, ob wir den Vertrag 1:1 mit unseren Kunden schließen können oder ob wir diesen ändern müssen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ob die Versicherungen Ihres Auftraggebers auch bei einer Vermietung durch Ihr Unternehmen durchgreifen, kann ich leider nicht pauschal beantworten. Dies hängt von den Versicherungsverträgen Ihres Auftraggebers ab. Üblicherweise wird der Versicherungsschutz nur für konkrete Zwecke und Nutzungsarten gewährt.

Erfahrungsgemäß gehe ich jedoch davon aus, dass die Versicherungen nicht bei einer gewerblichen Weiternutzung bzw. -vermietung durch Dritte greifen oder nur dann, wenn bestimmte vertragliche Bedingungen weiter gegeben werden. Wenn Sie also auf Nummer sicher gehen wollen, so müssten Sie sich die Verträge vorlegen lassen und dann den Vertrag zwischen Ihnen und Ihrem Auftraggeber ggf. an die Versicherungsbedingungen anpassen.

Alternativ können Sie - um absolut sicher zu sein - auch schlicht eigene Versicherungen abschließen.

Wenn Sie die Fahrzeuge weiter vermieten, tragen Sie natürlich grundsätzlich das unternehmerische Risiko, dass die Kunden zahlen und die Fahrzeuge vertragsgemäß verwenden. Außerdem sind Sie mit dem Aufwand der Schadensabwicklung belastet und sind natürlich auch verpflichtet, die Mietverträge zu erfüllen, also die Fahrzeuge immer in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten.

Ihre weiteren Rechte und Pflichten ergeben sich natürlich aus den jeweils abzuschließenden Verträgen mit Ihrem Auftraggeber und dann auch Ihren Endkunden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die schnelle und konkrete Antwort hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte diese Webseite leider zu spät kennengelernt. Vorher war ich bei zwei Anwählte, die mir gar nicht geholfen haben. Ein Anwalt hat sogar die Akten und der Vertrag ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage 1 ist leider nicht eindeutig beantwortet worden ; ansonsten aber sehr zufriedendstellende Antworten. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr gut verständliche und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER