Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag Therapie zur Gewichtsabnahme mittels Injektion

| 04.05.2018 22:07 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Zusammenfassung:

Therapie zur Gewichtsabnahme – und die Kündigung des Behandlungsvertrages

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe am 07.03.2018 den o.g. Vertrag abgeschlossen und zwei Tage später den kompletten Preis über 2490 Euro online bezahlt.
Ich musste jedoch aus persönlichen familären Gründen nach 10 Spritzen die Therapie abbrechen. Am 16.04.2018 habe ich telefonisch mit der Inhaberin gesprochen und Sie darum gebeten, den Vertrag zu aus Kulanzgründen zu beenden. Sie Wollte mir paar Tage später Bescheid geben, aber keine Nachricht von íhr. Am 23.04.2018 erfolgte schriftlich per Einschreiben nochmals ein Kündigung meinerseits.
Auf diese hat das Franchiseunternehmen bis heute noch nicht geantwortet.
Ein weiteres Problem ist, dass ich den Vertrag verlegt oder vielleicht gar nicht ausgehändigt bekommen habe. Der Zahlungsbeleg ist vorhanden.

Laut Internet müsste ich eine Chance auf anteilsmässige Rückzahlung Anspruch haben. Jedoch werde ich immer unsicherer, da die Firma nicht reagiert.
Habe ich eine Chance auch ohne den Vertrag, (Kundennummer ist vorhanden)?
Bitte geben Sie mir eine Empfehlung, ob ich diesen Fall weiterverfolgen soll oder nicht."

Vielen Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Laut Internet müsste ich eine Chance auf anteilsmässige Rückzahlung Anspruch haben. Jedoch werde ich immer unsicherer, da die Firma nicht reagiert.
Habe ich eine Chance auch ohne den Vertrag, (Kundennummer ist vorhanden)?

ja


2. Bitte geben Sie mir eine Empfehlung, ob ich diesen Fall weiterverfolgen soll oder nicht.

ja, das sollen Sie


Ein ähnlicher Fall wurde von Gerichten schon entschieden. Der Patient hat danach ein Kündigungsrecht und das Recht auf die Erstattung des zu viel bezahlten Honorars. Info hier:
https://www.rechtslupe.de/zivilrecht/therapie-gewichtsabnahme-kuendigung-3117827
Schreiben Sie dem Anbieter:
„Mit Schreiben vom 23.04.2018 kündigte ich den Behandlungsvertrag. Bereits im Telefonat am 16.04.2018 habe ich um die Erstattung des zu viel bezahlten Honorars gebeten. Da Ihrerseits keine Reaktion erfolgte, setze ich Ihnen für die Erstattung eine 10 Tagen Frist nach Erhalt dieses Schreibens. Meine Bankverbindung lautet:… Sollte die Frist verstrichen sein, werde ich gegen Sie gerichtlich vorgehen. Zur eindeutigen Rechtslage verweise ich Sie auf die Entscheidung des Bundesgerichtshofes vom 10. November 2016 – III ZR 193/16
Außerdem bitte ich Sie um die Übersendung meiner Patientenakte incl. Behandlungsvertrag".


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 04.05.2018 | 23:02

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank für die konkrete Antwort.

"