Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag Modelagentur


30.11.2013 16:16 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking



Sehr geehrter Damen und Herren,

Vor rund einem halben Jahr habe ich bei einer Modelagentur eine Online Bewerbung für ein Casting ausgefüllt, zu welchem ich letzten Samstag, den 23.11.2013 eingeladen wurde. Aus rund 200 Bewerbern wurden, einschließlich mir, fünf ausgewählt. Dann wurde mir gesagt ich müsse einen Vertrag unterschreiben, damit Fotos von mir erstellt werden für meine online Kartei. Diese würden dann potenzielle Auftraggeber sehen. Diese Leistung würde 498€ kosten und beinhaltet ein Jahr Vertragsdauer. Mir wurde gesagt, das wäre eine kleine Investition, schließlich würde ich viele Aufträge bekommen, wo ich viele hundert Euro verdienen kann.

Leider habe ich diesen Vertrag unterschrieben ohne richtig zu lesen, weil ich so verführt wurde. Nach Recherche im Internet über diese Agentur habe ich viele schlechte Nachrichten gelesen. Dass man gar keine Aufträge bekommt, von einem immer wieder Geld gefordert wird und man nicjt aus dem Vertrag Raus kommt.

Leider beinhaltet der Vertrag kein Wiederrufsrecht! Allerdings ist dem Vertragspartner ein Fehler unterlaufen. Zum Zeitpunkt meiner Bewerbung habe ich eine andere Melde Adresse gehabt. Letzte Woche hat er diese übernommen, obwohl ich mittlerweile woanders wohne. Ich habe ohne die Adresse zu kontrollieren einfach unterschrieben.

Ist der Vertrag trotzdem gültig?

Wie kann ich da raus kommen ohne die 498€ zu zahlen, schließlich wurde auch noch nichts von mir veröffentlicht, lediglich ein paar Bilder geschossen. Im Internet ist aber zu lesen, dass diese Agentur sehr hartnäckig ihr Geld einzutreiben versucht.

Ich danke für Ihre Hilfe.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes wie folgt:

Eine falsche Adresse macht einen Vertrag nicht unwirksam. Entscheidend ist, dass der Vertragspartner eindeutig identifizierbar ist, was regelmäßig durch Namen und Unterschrift möglich ist.

Abgeschlossene Verträge sind grundsätzlich auch einzuhalten. Möglicherweise können Sie den Vertrag aber anfechten, wenn Sie durch arglistige Täuschung oder widerrechtliche Drohung zum Vertragsschluss verleitet wurden, § 123 BGB. Auch eine Anfechtung wegen Irrtums gemäß § 119 BGB wäre denkbar. Hierfür reicht es aber nicht aus, dass Sie den Vertrag einfach nicht gelesen haben.

Zudem ist ein Rücktritt vom Vertrag denkbar, wenn die Agentur tatsächlich wie von Ihnen befürchtet ihre Vertragspflichten nicht erfüllt.

Abschließend sei noch gesagt, dass die Agentur Sie bei fristgemäßer Kündigung natürlich spätestens nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit aus dem Vertrag entlassen muss. Auch kann die Agentur nur den vertraglich vereinbarten Betrag und nicht einfach weiteres Geld fordern.


Ich hoffe, Ihnen eine erste hilfreiche Orientierung ermöglicht zu haben. Bei Unklarheiten benutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen hier im Rahmen einer Erstberatung ohne Kenntnis aller Umstände keinen abschließenden Rat geben kann. Sofern Sie eine abschließende Beurteilung des Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem bei Einsicht in sämtliche Unterlagen konkret zu erörtern.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 30.11.2013 | 17:11

Ist es arglistige Täuschung, wenn einem Erfolg in Form von viele Aufträgen versprochen wird, es aber in Wirklichkeit nie so kommen wird? Schließlich kursieren im Internet viele negative Bewertungen über diese Agentur und nie ist die Rede davon, dass überhaupt jmd einen Auftrag bekommen hat. Auch wird gesagt ein Auftrag hätte in der Regel eine Gage von 800€, weswegen 498€ Investition gering zu sehen sind.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.11.2013 | 17:29

Vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Wenn Ihnen hier im Vertrag etwas versprochen wurde, was in der Praxis nicht umsetzbar ist, wäre dies ein Anfechtungsgrund. Allerdings können Sie ja nicht sicher voraussagen, ob in Zukunft wirklich keine entsprechenden Aufträge akquiriert werden. Alleine auf negative Bewertungen im Internet kann eine Vertragsauflösung regelmäßig nicht gestützt werden.

Erfüllt die Agentur Ihre vertraglichen Pflichten zukünftig tatsächlich nicht, können Sie aber vom Vertrag zurücktreten bzw. fristlos kündigen und die vertraglich vereinbarte Summe wegen Nichterfüllung des Vertrages zurückfordern.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER