Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag Elternzeit kündigen

12.07.2020 12:15 |
Preis: 51,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


13:12

Guten Tag.
Ich möchte mein Vertrag zum 31.10.2020 kündigen.
In meinem Vertrag steht Kündigungsfrist 3 Monate.
Ab 23.08 bis 23.10 befinde ich mich in der Elternzeit.Nach der Elternzeit möchte ich dann noch 8 Tage arbeiten(also von 23.10 bis 31.10).
Meine Frage ist,wann kann ich am frühersten rechtzeitlich kündigen.
Danke

12.07.2020 | 12:44

Antwort

von


(479)
Harmsstraße 86
24114 Kiel
Tel: 0431 88 70 49 75
E-Mail:

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt gerne beantworten, jedoch ist dies nicht ohne konkrete Kenntnis des vertraglichen Passus zur Kündigungsfrist nicht in Gänze abschließend möglich.

Sofern abweichend von § 622 BGB: Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen eine andere Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer vereinbart ist, kommt es nämlich auf den Inhalt dieser Vereinbarung an.

Im Regelfall (nach Gesetz) kann das Arbeitsverhältnis zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.

Daher kommt es darauf an, ob derartiges auch bei Ihnen vereinbart worden ist, zum Thema zu wann die Kündigung erfolgen muss. Ich gehe hier bei der Betrachtung aus, dass eine Kündigung zum Monatsende erfolgen kann.

Will man, wie sie, zum Ende eines Monats kündigen, muss die Kündigung dem Arbeitgeber auch bis zum Ende des Monats unter Einhaltung der vereinbarten Frist zugegangen sein.

Sprich soll die Kündigung zum 31.10. erfolgen, muss die Kündigung dem Arbeitgeber spätestens am 31.07.2020 zugegangen sein, um die 3 monatige Frist zu wahren. Ein Zugang der Kündigung am 01.08. würde zur "Verlängerung" führen, sprich Wirksamkeit der Kündigung zum 30.11..

Ungeachtet vom spätesten Zugangstermin können Sie auch bereits ab jetzt jederzeit zum 31.10. kündigen. Der 31.07. ist nur der aller letzte Tag des Zugangs beim Arbeitgeber.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Sascha Lembcke

Rückfrage vom Fragesteller 12.07.2020 | 13:09

Hallo.
Vielen dank auf die schnelle Antwort.
Also ,Elternzeitmonate rechnen wir auch als Kündigungsfrist?
Danke.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 12.07.2020 | 13:12

Ja diese kann man auch dazu rechnen, da das Arbeitsverhältnis ja nur ruht, aber gleichwohl fortbesteht.

MfG
RA Lembcke

ANTWORT VON

(479)

Harmsstraße 86
24114 Kiel
Tel: 0431 88 70 49 75
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Inkasso, Vertragsrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81235 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
schnell und konkret geantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde schnell und verständlich beantwortet, vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war kurz, verbindlich und gut nachvollziehbar. Das Beste jedoch: ich hatte sie in weniger als einer Stunde. Perfekt! ...
FRAGESTELLER