Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verstoß UWG, Datenschutz o.ä. bei Immobilienmaklerwerbung?

02.09.2019 09:04 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Verstößt ein Immobilienmakler gegen geltendes Recht wenn er einen Brief (mit dem Angebot ein Haus mittels Maklerauftrag zukünftig zum Verkauf anbieten zu wollen) in den Briefkasten eines (privaten) Wohnhauses wirft bei dem bereits ein Maklerschild (eines Mitbewerbers, der momentan mit dem Maklerauftrag betraut ist) im Vorgarten positioniert ist?

02.09.2019 | 11:15

Antwort

von


(3272)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist allen Gesetzen und dem Datenschutz gemein, dass potenzielle neue Kunden in die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt haben müssen, bevor der Makler sich mit adressierter Werbung an sie wenden darf (Art. 4 Nr. 11 DSGVO ).

Insofern könnten Sie ihn abmahnen und zur Unterlassung auffordern.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.
Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 02.09.2019 | 11:18

Danke für Ihre Beantwortung. Es geht allerdings nicht um adressierte Werbung und/oder Speicherung/Verwendung von Daten. Es geht lediglich um den Versuch Neukunen durch ein einfaches Schreiben (vergleichbar mit einer Postwurfsendung?) zu gewinnen. Das Anschreiben ist nicht mit Name und/oder Anschrift der Hausbewohner/-eigentümer versehen. Wie verhält es sich hiermit?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 02.09.2019 | 15:33

Sehr geehrter Fragesteller,

unaufgefordert darf er beispielsweise keine E-Mails senden. Bei Postwurfsendungen gilt dies allerdings nicht, sofern diese nicht direkt adressiert sind und kein "keine Werbung-Schild" vorhanden ist.

Bezüglich des Unlauteren Wettbewerbs könnte allerdings auch hier ein Unterlassungsanspruch zum Tragen kommen, wenn er bewusst die Sendung einwarf, um den Auftrag Ihnen abzunehmen. Das ist in der Regel allerdings schwer zu beweisen, sofern er auch noch andere Briefkästen damit bestückt hatte. Die Sache ist daher etwas wacklig und hängt von seiner Stellungnahme ab.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(3272)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet- und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95810 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort gab mir Bestätigung und hat mir mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frau Birkenfeld hat prompt auf meine Frage geantwortet und ausführlich geschildert wie die Rechtslage aussieht und welche Handlungsmöglichkeiten bestehen. Selbst auf meine Rückfrage hat Frau Birkenfeld umgehend reagiert und ist ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat sich meinem Anliegen angenommen und dieses in kurzer Zeit gelöst. Dabei handelte es sich nicht um eine "Standardfrage". Mein Anliegen umfasste die Prüfung der allgemeinen Geschäftsbedingungen und das finden von ... ...
FRAGESTELLER