Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verstoß gg. BTMG und Erstellung eines fachärztlichen Gutachtens

20.10.2004 21:32 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille


Guten Abend,

in meinem Fahrzeug wurden bei einer Kontrolle 1,1g Marihuana gefunden.

Jetzt wurde von der Fahrerlaubnisbehörde die Beibringung eines ärztlichen Gutachtens angeordnet.

Nun bekam ich ein Schreiben des ausgewählten Arztes in dem folgendes stand:
"..die Führerscheinstelle hat uns mitgeteilt, dass Sie ein Gutachten zum Führen von Kraftfahrzeugen erstellen lassen wollen.
Zu diesem Zweck bitte ich Sie , sich am ... um .. in meinem Sekretariat (psychatrische Tagesklinik) zu einer gutachterlichen Untersuchung einzufinden.Sofern vorhanden bringen Sie Befundberichte von Ihrem Haus- Nervenarzt mit.
Falls benötigt bringen Sie bitte eine Lesebrille mit."

Dazu kommt noch eine Honorargebühr von ca. 420 €.

Da dies meine erste Polizeiliche Auffälligkeit war , weiß ich nicht wie ich mich in diesem Fall verhalten soll.

Was wird bei solch einer Untersuchung gemacht, welche Tests werden durchgeführt?

Für eine schnelle Antwort wäre ich Ihnen sehr verbunden.

Sehr geehrte Damen und Herren,

es soll bei Ihnen überprüft werden, ob Sie zur Führen eines Fahrzeugs geeignet sidn. Dazu wird bei Ihnen eine medizinisch - psychologische Untersuchung (= früher wurde Sie MPU genannt) angefertigt.

Liegt der Verwaltungsbehörde ein negatives Gutachten vor, so darf diese keine Fahrerlaubnis erteilen.


Wenn Sie sich weigern, dieses Gutachten erstellen zu lassen, so kann die Behörde daraus auf die Uneignetheit zum Führen eines KFZ schließen.

Bei einer MPU werden sowohl Fragebögen, als auch psychologische und medizinische Untersuchungen sowie ein psychologisches Gespräch verlangt.

Bei den medizinischen Fragebögen werden Fragen nach ERkrankungen, Behinderungen, Einnahme von Medikamenten und Alkohol sowie Drogen (!) gestellt. Bei den psychologischen Fragebögen,werden meist biografische Fragen abgeklärt (z.B. beruflicher HIntergrund, erlernter ausgeüter Beruf, Familienstand, wie oft trinken, rauchen Sie, etc). Auch werden die Tatumständer erfragt.

Außerdem werden psyhologische Leistungstest erfragt.

Einen guten Überblick über das Verfahren gibt das Buch
"Der Testknacker bei Führerscheinverlust" von den Autoren Theodor Rieh und Thomas Wagenpfeil (Euro 7,90).

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70081 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Obwohl ich viele - laienhafte - Fragen gestellt habe, hat RA Raab alles umfassend, verständlich und äußerst prompt beantwortet. Selbt meine ausführlichen Rückfragen hat er umgehend und umfassend geklärt. Ich würde mich bei ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke, mit der juristischen Einschätzung von RA Braun ist die Einordnung einer Tätigkeit als Immobilienverwalter entweder als sonstige selbstständige Tätigkeit nach § 18 Abs. 1 Nr. 3 oder als gewerbliche Tätigkeit mit der ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für diese erste Hilfe! Hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen