Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versteuerung einer Abfertigung aus Österreich in Deutschland

01.07.2017 12:00 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: Besteuerung von Abfindungszahlungen nach den DBA seit dem 1.1.17

Im Zeitraum von 01.01.2009 bis 31.08.2011 war ich in Österreich beschäftigt und hatte dort auch einen österreichischen Wohnsitz (und keinen in Deutschland). In diesem Zeitraum hat mein österreichischer Arbeitgeber in die gesetzliche Abfertigung einbezahlt (Allianz Vorsorgekasse).
Durch die Beendigung des Dienstverhältnisses am 31.08.11 bekam ich Zugriff auf dieses Abfertigungskonto („Abfertigungsanwartschaft"), allerdings war eine Auszahlung nicht sofort möglich (dazu hätte es einer Mindestbeschäftigungsdauer von 36 Monaten in Österreich bedurft), sondern erst nach 5 Jahren. Diese Frist war in 2016 abgelaufen und der Betrag wurde mir inklusive Abzug von 6% österreichischer Einkommensteuer nach Deutschland überwiesen.
Es existiert u.a. eine Konsultationsvereinbarung zu diesem Thema (BMF v. 26.08.2010, IV B 2 – S 1301-AUT/07/10015-01), die das Kausalitätsprinzip betont (derjenige Staat hat das Besteuerungsrecht, in dem auch die Arbeitsleistungen erbracht wurden, die zu einer Abfindung/Abfertigung geführt haben).

Die Frage lautet nun, ob ich diesen (bereits in Österreich versteuerten) Abfertigungs-Betrag in Deutschland versteuern muss?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Falls die Auszahlung im Jahr 2016 erfolgte, NEIN. Denn die Änderungen durch BEPS – Umsetzungsgesetz (http://www.iww.de/pistb/schwerpunktthema/beps-umsetzungsgesetz-die-besteuerung-von-abfindungszahlungen-nach-den-dba-seit-dem-1117-f103287), die möglicherweise eine andere Beurteilung zu Folge haben würden, betreffen nur die Auszahlungen ab dem 01.01.17.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 01.07.2017 | 13:51

Macht es einen Unterschied, ob die Abfertigungszahlung vom österreichischen Arbeitgeber direkt kommt oder indirekt über die Allianz Vorsorgekasse?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.07.2017 | 13:55

Sehr geehrter Fragesteller, das ist irrelevant, da das mit der Auszahlungsgrund nichts zu tun hat.
Freundliche Grüße aus München
Zelinskij

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67383 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Anwältin hat mir sehr weitergeholfen, ihre Antwort war freundlich, klar, verständlich und meine Frage wurde so ausführlich wie möglich beantwortet! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine schnell, freundliche und hilfreiche Antort erhalten. Um mehr in die Tiefe zu gehen, würde es mehr Zeit seitens des Anwalts erfordern - dies ist absolut nachvollziehbar. Die Antwort lässt weitere Antworten erahnen ... ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anfang ist zu meiner Zufriedenheit.- ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen