Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versteuerung Wertpapiergewinne vor Rückkehr nach Deutschland

25.08.2021 18:08 |
Preis: 30,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


Ich habe derzeit keinen Wohnsitz in Deutschland, lediglich in China. Meine deutschen Banken führen daher keine Kapitalertragsteuer auf Wertpapiergewinne ab, diese sind nach DBA in China zu versteuern.

Zum 15. Mai 2022 werde ich meinen Wohnsitz in China aufgeben und mich zum 16. Mai 2022 wieder in Deutschland melden. Folge Fragen (unter der Annahme, dass sich das Steuerrecht hierzu nicht ändert):

1.) Ich möchte wissen, wo Wertpapiergewinne in 2022 vor dem 15. Mai 2022 zu versteuern sind. Nur in China oder auch in Deutschland? Die Versteuerung in China ist günstiger und ich möchte wissen, ob ich Gewinne vor dem Umzug mitnehmen sollte.

2.) Würde es etwas ändern, wenn ich den Wohnsitz erst im zweiten Halbjahr nach Deutschland verlege?

31.08.2021 | 23:51

Antwort

von


(250)
Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

auf Ihren Einsatz und Ihre Frage antworte ich wie folgt:

Die Steuerpflicht richtet sich immer nach dem Wohnsitz oder dem gewöhnlichen Aufenthalt, der mit der 180 Tage Regelung in Zusammenhang gebracht wird.

Sobald Sie Ihren Wohnsitz also wieder in der BRD haben, greift Ihre unbeschränkte Steuerpflicht. Der Zuzug im Jahr selber ist unerheblich.

Wenn Sie also in 2022 in der BRD gemeldet sind, dürften die Einnahmen nur noch in der BRD versteuert werden, also zu auch höheren Steuersätzen.

MFG
Fricke


Rückfrage vom Fragesteller 05.09.2021 | 09:04

Vielen Dank für Ihre Antwort. Um sicherzugehen, dass ich Ihre Antworten richtig interpretiere, folgende Nachfrage zu meinen ursprünglichen Fragen:

Für Kapitalerträge in 2022, die vor Rückkehr nach Deutschland bei deutschen Banken anfallen, behalten diese keine Abgeltungssteuer+Soli ein, da mein Wohnsitz noch in China liegt. Über die indirekte Auswirkung der Kapitaleinkünfte via Progressionsvorbehalt bin ich mir im Klaren.

Muss Abgeltungssteuer+Soli dann für diese Kapitaleinkünfte dann nachgezahlt werden?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.09.2021 | 18:48

Sehr geehrter Nachfragender,

die Abgeltungssteuer gilt eigentlich immer dort, wo vorab von Banken die Ausschüttungen pauschal versteuert werden und später dann die Kaptitaleinkünfte nicht mehr deklariert oder versteuert werden müssten.

Ihr Fall ist leicht besonders, deshalb musste ich auch erst einmal nachlesen. Ich gehe davon aus, daß nachträglich eine Abgeltungssteuer nicht mehr erhoben werden kann, da die Ausschüttung schon vollzogen ist. Das dürfte zur Folge haben, daß die Einkünfte beim FA deklartiert werden müssten und dann eine ordnungsgemäße Besteuerung erfolgt, unter Berücksichtigung auch der weiteren Einkünfte.

Ich hoffe, ich habe das jetzt klar gestellt.

Mit besten Grüssen

Fricke
RA

ANTWORT VON

(250)

Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Moin, ja toll beantwortet ... so weit war mir das Gesetz nie "bekannt" geworden... Durch die Einschaltung des Landkreis Aurich als Wasserbehörde wird hoffentlich eine außergerichtliche Klärung möglich sein. Sehr viel Dank sei ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr detaillierte Antwort. Vielen Dank dafür! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Im ersten Anlauf nicht komplett beantwortet, erst bei Nachfrage. Hätte mir eine etwas ausführlichere Antwort gewünscht, aber für den Einsatz durchaus angemessen... Bin zufrieden mit der Antwort. ...
FRAGESTELLER