Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versorgungsausgleich bei Teilzeitarbeit

| 26.07.2007 16:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Karin Plewe


Hallo,

meine Partnerin hat einige Jahre freiwillig (wir sind kinderlos) in Teilzeit gearbeitet, damit sie sich besser ihren verschiedenen Hobbys widmen konnte. Wird diese Teilzeitarbeit beim Versorgungsausgleich jetzt ebenso gewichtet wie eine Teilzeitarbeit wegen Kinderversorgung etc.?



Sehr geehrter Fragesteller,

Ja, die Teilzeitarbeit wird ebenso berücksichtigt.

Beim Versorgungsausgleich werden nur die tatsächlich erworbenen Anwartschaften ausgeglichen, unabhängig davon, aus welchem Grund (nur) diese erworben wurden. Dabei wird die Rollenverteilung in der Ehe nicht hinterfragt. Auch z.B. in einer Alleinverdienerehe ohne Kinder, in welcher die Frau keinerlei Einkommen hat, werden die Rentenanwartschaften ausgeglichen.

Eine abweichende Regelung kann nur durch notariellen Ehevertrag getroffen werden. Eine solche Regelung wird jedoch unwirksam, wenn innerhalb eines Jahres nach Vertragabschluss der Antrag auf Ehescheidung gestellt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Plewe
Rechtsanwältin

info@kanzlei-plewe.de

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Klare Antwort, auch wenn das "Ergebnis" für mich sehr frustrierend ist, da ich auf voller Stelle weiter arbeitete, um das Haus für uns abbezahlen zu können, während meine Frau z. T. ihren Vergnügungen nachging. Eigene Dummheit rächt sich so. "
FRAGESTELLER 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74547 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau v. Durrien hat mir sehr kompetent weitergeholfen. Meine Fragen wurden alle schnell und verständlich beantwortet. Vielen Dank dafür. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Es war meine erste Frage in diesem Forum und vielleicht lag es auch an der Art wie ich die Frage gestellt habe, denn die erste Antwort war sehr unkonkret und hat mir gar nicht geholfen. Auf Nachfrage wurde dies aber toll konkretisiert ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ehrenmann ...
FRAGESTELLER