Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versorgungsausgleich, Chance auf Verzicht

| 27.01.2009 17:57 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,wir sind seit gut 3 Jahren geschieden. Es wurde noch kein Versorgungsausgleich gemacht, aber der Richter hat gemeint, das wohl ca. 50,- von meiner Rente an meinen EX gehen.Der hat kaum selber "geklebt", da er selständig war und ist jetzt in Frührente gegangen.
Habe ich jetzt noch eine Chance, das er auf den Versorgungsausgleich verzichtet (er ist damit einverstanden)? Wenn ja was ist zu tun?

27.01.2009 | 19:08

Antwort

von


(2423)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn hier dem Scheidungsantrag vorab stattgegeben worden ist, können Verfügungen auch zum Versorgungsausgleich nach § 1587o BGB getroffen werden. Zum Versorgungsausgleich selbst dürfen dann aber keine verbindliche Entscheidungen getroffen sein.

Diese Vereinbarung muss notariell beurkundet werden, so dass Sie zusammen mit Ihren Ex-Mann einen Notar aufsuchen sollten.

Dann müsste beim Familiengericht die Genehmigung dieser Vereinbarung eingeholt werden. Nach Ihren Angaben und den genannten Beträgen wird es aber insoweit da keine Probleme geben.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle


Bewertung des Fragestellers 27.01.2009 | 22:37

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 27.01.2009
4,8/5,0

ANTWORT VON

(2423)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht