Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versicherungsbetrug?

12.08.2014 21:39 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Guten Abend

Ich habe an einem, mir zur Arbeit zur Verfügung gestellten Objekt (profess. Flugdrohne) Totalschaden verursacht und war persönlich nicht Haftpflicht versichert, da diese Drohne vom Besitzer aus stets Vollkasko versichert war. Er hat mir mitgeteilt, dass seine Versicherung den Schaden nicht übernehmen werde, da ich mich nicht richtig verhalten habe. Ich habe den Schaden somit selber übernommen (knapp € 10'000.-) und nun über Nachforschungen meinerseits erfahren, dass der Eigentümer den Schaden doch der Versicherung gemeldet hat und von seiner Versicherung fast die ganze Schadenssumme bezahlt bekommen hat.
Was kann ich da tun, wie soll ich mich verhalten? Ist dies als Versicherungsbetrug zu werten? Da die Versicherung aus Gründen des Datenschutzes mir keine schriftliche Bestätigung ausstellen will, stehe ich ggü. der anderen Partei ohne Beweise da. Wissen Sie Rat?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

MfG, M.C.

PS: es handelt sich um eine Deutsche Firma, welcher ich schadenersatzpflichtig war, auch die Versicherung ist eine Deutsche Agentur.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es kommt darauf ab, von wem er den Schaden zuerst ersetzt bekommen hat.

Hat er den Schaden zuerst von Ihnen ersetzt bekommen, liegt Versicherungsbetrug vor aber nur bedingt.

Sie teilen mit, dass Ihnen das Gerät zur Arbeit zur Verfügung gestellt worden ist. Je nach abreitsrechtlicher Konstellation könnte eine Haftung Ihrerseits nur teilweise gegeben oder sogar ausgeschlossen sein.

Fakt jedoch ist, da die Versicherung den Schaden reguliert hat und der Eigentümer der Drohne nicht doppelt kassieren darf, er Ihnen den gezahlten Betrag erstatten muss, da er einen Freistellungsanspruch gegenüber der Versicherung geltend gemacht hat.

Es ist aber u.U. nicht ausgeschlossen, dass die Versicherung nun bei Ihnen REgress nimmt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 12.08.2014 | 22:14

Danke für die rasche Antwort. Ich habe den Schaden in Raten bezahlt. Die ersten Ratenzahlungen sind VOR Auszahlung der Versicherung geflossen. Ich war quasi als Freelancer oder Kooperationspartner für die Firma tätig, jedoch ohne Angestelltenverhältnis bzw. Arbeitsvertrag. Aber mir wurde die ganze Zeit gesagt, die Drohne sei Vollkasko versichert, was sie ja nun tatsächlich auch war.
Gibt es einen Weg an eine Bestätigung der Versicherung zu kommen?
Vielen Dank für alles.
MfG, C.M

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 12.08.2014 | 22:24

Sehr geehrter Ratsuchender,

da Sie nicht Vertragspartner sind, steht Ihnen leider kein Auskunftsrecht zu.

Mit freundlichen Grüßen

Grübnau
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90452 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Es ging um die Auswirkungen der Novellierung des Telekommunikationsgesetzes auf Mietverhältnisse. Zwar konnte Herr Saeger nicht auf eine existierende Rechtsprechnung zurückgreifen, da die Novellierung noch sehr neu ist, er gab ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr ausführliche hilfreiche Antwort, ich bin mit den Informationen sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Superschnelle Antwort auf meine Frage und sehr hilfreich ...
FRAGESTELLER