Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versicherungen Erbmasse


06.10.2007 15:11 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Inwieweit wirkt sich die Überschreibung von Versicherungen/Begünstigung im Todesfall (LV, Rentenversicherung) bei 2 gleichberechtigten Erben auf nur einen Erben aus? Hat der 2. Erbe Anspruch auf Ausgleichszahlungen und wird die Vers. Summe zur Berechnung der Erbschaftssteuer und Erbmasse herangezogen herangezogen? Ist diese Begünstigung anfechtbar?
Herzlichen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn zu Lebzeiten eine Versicherung umgeschrieben wird, so liegt in der Regel eine Schenkung vor. Ist diese als vorweggenommene Erbfolge bezeichnet, findet sie nach dem Erbfall Berücksichtigung, hier ist der Wille des Schenkers/Erblassers maßgeblich.

Wenn nur die Versicherungsleistung für den Fall des Ablebens im Rahmen der Bezugsberechtigung umgeschrieben wird, gehört die Leistung nicht zum Erbe und findet bei der Erbenauseindanersetzung demnach auch keine Berücksichtigung.

Anfechtbar ist grds. fast jede Willenserklärung. Hierfür müßte aber ein Anfechtungsgrund vorliegen. Dieser liegt aber nicht in der Änderung der Bezugsberechtigung an sich. (Wenn der Geisteszustand des Verfügenden keine Erklärung zuläßt, könnte z.B. eine solche Erklärung angefochten werden)

Ich hoffe meine Antwort kann Ihnen zu einer ersten Orientierung dienen. Sie ersetzt nicht die persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt, weil bei Überprüfung des Sachverhaltes, insbesondere anhand der zu prüfenden Unterlagen sich Umstände ergeben, können die zu einer abweichenden Beurteilung führen.


Mit freundlichen Grüßen

Oliver Martin
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER