Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versicherung will defekten Lautsprecher nicht ersetzen

03.09.2011 13:16 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Maike Domke


Ein Besucher stürzte eine meiner Lautsprecherboxen (Marke KEF, 600 € pro Stück ) um.

Das Gehäuse hat eine tiefe Macke, der Lautsprecher ist defekt.

Der Lautsprecher lässt sich mit 150 Euro repararieren, ein Reparaturgehäuse gibt es für die 8 Jahre alten Boxen nicht mehr.

Eine einzelne Box gibt es auch nicht mehr, auch nicht gebraucht.

Die Reparatur des Gehäuses ( ausbessern und neu lackieren ) kostet 650 € pro Stück; da das für beide Lautsprecher erfolgen müsste, sind wir bei 1300 € plus Lautsprecher plus Kostenvoranschlagsgebühr des Schreiners. ( Darauf bestand die Versicherung, nachdem ich die Einschätzung "Totalschaden" des HiFi-Händlers weitergegeben habe.

Nun überweist mir die Versicherung des Besuchers (VHV) pauschal 350 € mit der Behauptung, damit sei ich ausreichend abgefunden.

Ich bin aber der Meinung, dass eine High-End Standlautsprecherbox auch nach 10 Jahren nicht abnutzt ( im Gegenteil, klingt immer besser ) und zudem ein Möbelstück ist, wo auch die Optik entscheidend ist.

Habe ich eine Chance dagegen anzugehen ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Sie haben eine Anspruch darauf, dass der bisherige Zustand wieder hergestellt wird. Dies kann möglich sein durch eine Reparatur oder eine Ersatzbeschaffung-
Bei Haftpflichtschäden ersetzt die Versicherung nur den sogenannten Zeitwert. Hier gilt geundsätzlich die Regel, je länger die Gebrauchsdauer, um so niedriger ist auch der Zeitwert.Sie müssen sich die 10jährige Gebrauchsdauer des Lautsprechers anrechnen lassen, da Sie während dieser Zeit das Gerät wirtschaftlich genutzt haben.

Grundsätzlich sind Sie als Geschädigter aber im Rahmen des Schadenersatzes so zu stellen, als wäre das schädigende Ereignis nicht eingetreten. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, handelt es sich um hochwertige Produkte und ein einheitliches optisches Bild der beiden Lautsprecher ist wichtig. Eine Neubeschaffung des Gehäuses ist nicht mehr möglich, so dass der zweite Lautsprecher einem neuen Gehäuse farblich angepasst werden müsste.
Insofern geht es hier nicht nur um den einen Lautsprecher, sondern um Ihre gesamte Anlage. Mit dem Zeitwert könnte die Versicherung Sie ‚abspeisen’, wenn Sie ein neues Lautsprechermodell zum Neupreis erwerben könnten (Sie müssten sich hier tatsächlich die Nutzung anrechnen lassen) und die Optik wäre wieder hergestellt.

Da dies nach Ihrer Schilderung aber nicht möglich ist, geht sie Pflicht der Versicherung meines Erachtens weiter. Sie muss eben den Zustand wieder herstellen, der ohne das schädigende Ereignis bestanden hätte und Sie sollten sich daher gegen die bloße Zahlung des Zeitwertes zu Wehr setzen.

Wenn Sie in dieser Sache Unterstützung brauchen, würde ich mich freuen, Ihnen helfen zu können.

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ja war alles sehr gut, danke ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort auf meine Frage war kompetent und schnell. Mein Gegner ist weiterhin bockig und will die Rechtslage nicht wahrhaben. Da wäre noch ein Verweis auf einen Gesetzestext oder Paragrafen hilfreich gewesen. Bin aber trotzdem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt war hilfsbereit, hat schnell und detailliert geantwortet und war sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER