Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
482.051
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versicherung will Schadensummer nur von meinem Bruder obwohl 3 Täter? Wie verhalten?


| 19.12.2017 21:50 |
Preis: 30,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Es geht um Ausgleichspflichten der Gesamtschuldner untereinander und die Fragen, wen der Gläubiger in Anspruch nehmen kann.


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Bruder und seine 2 "Kumpels" haben einen Hausfriedensbruch begangen mit Diebstahl. Einer der Kumpel hatte die Idee, hat auch den Einbruck im Schwimmbadhäuschen gemacht (alle drei sind aber aufs Schwimmbadgelände). Und alle drei haben beim Wegschaffen der Ware geholfen (aus Freundschaft...).

Auf jeden Fall will die Versicherung von dem Schwimmbadbesitzer jetzt das Geld haben und schickt meinem Bruder die Rechnung. Seine Strafe hat er schon bekommen, jetzt geht es nur um den Schadenersatz. Also das Einbrechen, etc.

Der eine Junge ist abgehauen in die Türkei und der andere Junge ist erst 17 (wenn das irgendwie wichtig is) und arbeitet nicht. Mein Bruder arbeitet Vollzeit als Lagerist, auch wenn er keine Reichtümer verdient.

Wie is das jetzt? Kann die Versicherung die ganze Summe von meinem Bruder verlangen? Was müsste er dann tun, um das Geld von den anderen beiden zurück zu bekommen ? Könnte er auch sagen er bezahlt nur ein Drittel oder er bezhalt halt die Hälfte und holt sich das Geld von dem der im Ausland wieder wenn der wieder in Deutschland ist? Wie sollte er sich jetzt verhalten?

Mit freundlichen Grüßen

K.B.
19.12.2017 | 22:29

Antwort

von


289 Bewertungen
Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: www.rechtsanwalt-burgmer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Gerne zu Ihren Fragen:

Leider ist es so, dass sich die Versicherung in der Tat den Tatbeteiligten "aussuchen kann, den sie in Regress nimmt. Und zwar auf die volle Summe. Sie wird denjenigen verklagen, von dem sie tatsächlich und auch nach Liquidität am leichtesten den Anspruch beitreiben kann. Denn die Drei haften zu gleichen Teilen als Gesamtschuldner.

Ihr Bruder hat gegenüber den beiden Mittätern jedoch einen Ausgleichsanspruch gem. § 426 BGB und kann den notfalls auch per Klage durchsetzen, weil die dann ausgeglichene Forderung der Versicherung auf Ihren Bruder übergegangen ist.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer

Nachfrage vom Fragesteller 19.12.2017 | 22:48

danke für Ihre Antwort :-)

Was würden Sie jetzt empfehlen? Also einfach bezahlen und das Geld bei den anderen beiden zurück holen? Wahrscheinlich gibt es keine Chance darauf, dass die sagen ja ok dann holen wir es uns von 3 bzw denen 2 die in Deutschland sind oder?

Diesen Ausgleichsanspruch, wie macht man das am besten? Also so ne Art Rechnung oder betragsforderung usw. und wenn das nicht hilft dann verklagen oder? Oder wie geht man da vor?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.12.2017 | 12:31

Gerne zu Ihren Nachfragen:

Sie müssen natürlich die Rechnung der Versicherung auf Richtigkeit (fragen Sei dazu Ihren Bruder, was die konkreten Schäden angeht) überprüfen. Um dann bei der Versicherung einen Verzug (mit weiteren Kosten) zu vermeiden, können Sie die Rechnung (sicherheitshalber "ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht") dann bezahlen.

Die Aufforderung zum Ausgleich unter Hinweis auf § 426 BGB gegenüber den beiden anderen Herren erfolgt dann durch Einwurfeinschreiben mit Fristsetzung von 10 Tagen. Bei Nichtzahlung kommt dann die Ankündigung eines Mahnbescheids in Betracht.

Viel Erfolg wünscht,
Ihr Willy Burgmer
- Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 22.12.2017 | 13:31


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Gerne wieder :) "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.12.2017
5/5.0

Gerne wieder :)


ANTWORT VON

289 Bewertungen

Vorstadt 42
41812 Erkelenz
Tel: 02435 - 6114416
Tel: 0174 - 9994079
Web: www.rechtsanwalt-burgmer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Straßen- und Verkehrsrecht, Baurecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, allgemein, Versicherungsrecht