Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verschleppung der Kündigung meiner Lebensversicherung

01.07.2020 13:13 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe folgenden Fall:

Ich habe eine Lebensversicherung bei der Proxalto Lebensversicherung AG, ehemals Generali.
Diese möchte ich kündigen und auszahlen lassen.
Ich habe dazu der Proxalto nach einem Telefonat am 18.06. ein offizielles, unterschriebenes Kündigungsschreiben per Mail zukommen lassen mit der Bitte, mir den Eingang und die Kündigung zu bestätigen. Außerdem mir den zugesagten Auszahlungstermin mitzuteilen.
Ich habe weder das eine noch das andere bekommen.

Diesen Montag, am 29.06. habe ich telefonisch nachgefasst und mir wurde gesagt, dass es technische Probleme mit dem Mailserver gegeben habe wesswegen meine Mail nicht empfangen wurde. Auf die Bitte der Mitarbeiterin (Name ist mir bekannt) habe ich eine weitere Mail und nochmals die Kündigung per Mail versandt. Wieder mit der Bitte um besagte Bestätigungen. Auch darauf wurde nicht reagiert und ich habe nichts bekommen.

Heute habe ich erneut telefonisch nachgehakt und bekam, diesmal von einem Mitarbeiter, gesagt, dass der Anhang (PDF Datei) nicht an der Mail gewesen sei. Außerdem wurde behauptet, dass eine automatische Bestätigung über den Eingang der Mail versandt würde. Eine solche Bestätigung habe ich nicht erhalten obwohl ich in allen Ordnern meines Postfaches incl. "Werbung", "Junk" und "Spam" gesucht habe.
Ich habe jetzt erneut das original Dokument (PDF) per Mail an die Versicherung geschickt. Wieder kam keine automatische Empfangsbestätigung.
Ich habe die Befürchtung, dass hier die Kündigung und die damit verbundene Auszahlung vorsätzlich verschleppt werden soll.

Wie kann ich rechtlich darauf reagieren? Gibt es einen Text und Paragraphen auf die ich mich im weiteren beziehen kann?

Für Ihre Antwort und Hilfe badanke ich mich recht herzlich.
Mit freundlichen Grüßen

03.07.2020 | 01:04

Antwort

von


(615)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

schicken Sie der Versicherung eine schriftliche, unterschriebene Kündigung per Einwurf-Einschreiben!

Anhand der Sendungsnummer haben Sie dann einen Zugangsbeweis.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, dass diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie bei Rückfragen gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(615)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89144 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die hilfreiche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles in Ordnung, ich habe die Informationen erhalten, die ich wissen musste. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr gut - gleich mit Gestaltungshinweisen! ...
FRAGESTELLER