Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verschenkte Katze angeblich krank

24.01.2020 19:12 |
Preis: 40,00 € |

Tierrecht, Tierkaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Beweislast kranke Katze

Hallo,

2017 habe ich ein Kittenpärchen (Maine Coon) an eine Dame vermittelt, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr. 2018 habe ich ihr eine ältere Kätzin von mir mit der Bedingung übergeben diese selbst sterilisieren zu lassen dafür entfalle eine Schutzgebühr. Einen Schutzvertrag wollte sie nicht, da sie mich ja kennt und schätzt.

Eine Woche später kam eine WhatsApp Nachricht von der Dame, das die ihr kostenlos überlassene Kätzin den Calicivirus hätte und ihre beiden damit angesteckt hätte. Die Kätzin lebte bei mir von kleinauf mit 4 weiteren Katzen. Die keinerlei Anzeichen hatten. Daraufhin habe ich meine 4 Katzen testen lassen. Keine hatte den Virus.
Nun kommt 01/2020 eine WhatsApp Nachricht das ich Schadensersatz von knapp € 2.000 (Behandlungskosten) + die Schutzgebühr der damals übergebenen Kitten in 2017 zurückzahlen soll, ansonsten würde sie diese Angelegenheit ihrem Anwalt übergeben und meinem Zuchtverein melden.
Wie ist hier die Sachlage?
Was tue ich wenn ein Brief vom Anwalt kommt?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie muss beweisen, dass die Katze krank war und sich nicht erst bei ihr angesteckt hat. Dieser Beweis wird schwer zu führen sein.

Sie sollten ersteinmal ruhig bleiben. Wenn die Katze bei Ihnen nie krank war, dann warten Sie ab, was passiert. Lehnen Sie alle Forderungen ab.
Teilen Sie mit, dass die Katze bei Ihnen immer gesund war.
Sollte die Frau Klage einreichen, melden Sie sich schnell bei einem Anwalt.

Problematisch könnte sein, dass Sie nicht die Gewährleistung vertraglich ausgeschlossen haben, wie dies sicher mit dem Schutzvertrag der Fall ist.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 24.01.2020 | 19:48

Fällt dies nicht auf eine Schenkung? Da gibt es doch kein Sachmangelrecht, denke ich.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.01.2020 | 00:13

Die Frage ist, ob es sich tatsächlich um eine Schenkung unter Auflage (also mit der Maßgabe der Sterilisation) handelt oder um einen Kaufvertrag. Hier müsste genau geprüft werden, was wurde besprochen etc. Jedoch könnte es eben sein, dass die Gegenseite Ihnen den Vertrag als Kaufvertrag auslegt (darauf wollte ich nur hinweisen), indem die Gegenleistung mit dem Kaufpreis verrechnet werden sollte. Möglich wäre das und dann bestehen die Pflichten zur Mängelgewährleistung.

Sollte es eine Schenkung sein, so besteht trotzdem auch die Möglichkeit bei Mängeln einen Anspruch auf Schadensersatz zu fordern.
Hier müsste dann geprüft werden, ob Sie von dem Mangel wussten und diesen verschwiegen haben.

§524 BGB :
(1) Verschweigt der Schenker arglistig einen Fehler der verschenkten Sache, so ist er verpflichtet, dem Beschenkten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und konkrete Beantwortung meiner Fragen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antwort. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es blieben keine Fragen offen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER