Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verschenken eines Wohnungsanteils

24.11.2016 11:26 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Übertragung eines Miteigentumsanteils an einer Immobilie, Grunderwerbsteuer und Schenkungssteuer

Guten Tag,

meine Lebensgefährtin (unverheiratet) und ich haben vor 3 Jahren eine Wohnung als Geld-Anlage gekauft- für 240.000 Euro. Jetzt möchte ich meinen Anteil an sie übertragen- unentgeltlich. Wie geht das und welche Kosten fallen dabei voraussichtlich an?
Mit freundlichen Grüßen

Eingrenzung vom Fragesteller
24.11.2016 | 11:33

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Die Übertragung des Miteigentumsaanteils muss notarielle beurkundet werden. D.h. Sie schließen einen Übertragungs- oder Schenkungsvertrages mit Ihrer Lebensgefährtin. Der Notar wird die Übertragung dem Grundbuchamt übersenden, so dass dann die Eigentumsübertragung im Grundbuch vollzogen werden kann.

Im Falle einer Immobilienfinanzierung:

Eine Zustimmung einer finanzierenden Bank ist nicht erforderlich. Diese sollte aber vorher informiert werden, da diese eine Kontrollmitteilung seitens des Grundbuchamtes erhält.

Die Haftung von Ihnen für ein Darlehen bleibt bestehen, soweit die finanzierende Bank Sie nicht ausdrücklich aus dem Darlehensvertrag entläßt, was sie aus meiner Erfahrung aber nicht vornehmen wird.

Die Kosten für Notar und Grundbuch dürften je nach Wert der Übertragung bei ca. EUR 1325,- liegen.

Im weiteren dürfte hier Grunderwerbsteuer anfallen, wenn Sie nicht verheiratet sind oder eine eingetragene Lebensgemeinschaft besteht.

2. Wenn Sie nicht verheiratet sind fällt hier Schenkungssteuer, da der Freibetrag für eine Schenkung bei EUR 20.000,- liegt. Ist die Immobilie nicht mit einer Grundschuld belastet, beträgt die Schenkungssteuer 30 % bezogen auf EUR 100.000, was einer Steuerbelastung von EUR 30.000,- entspricht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 24.11.2016 | 18:03

Danke für Ihre Auskunft. Eine Nachfrage: Wenn ich keinen Schenkungs-sondern einen Übertragungsvertrag mache (sie besitzt ja schon 50% des Wohnungseigentums) ; fällt dann a) trotzdem die Schenkungssteuer an und b) die Grunderwerbssteuer, obwohl keine Kaufsumme fließen wird?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.11.2016 | 20:04

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Es fällt sowohl Schenkungs- als auch Grunderwerbsteuer an, unabhängig, ob der notarielle Vertrag als Übergabe- oder Schenkungsvertrag benannt wird. Denn rein tatsächlich handelt es sich um eine Schenkung.

Ich bedaure Ihnen keine bessere Nachricht geben zu können.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER