Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versandhandel mit gebrauchten elektronischen Geräten


09.02.2005 10:58 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe folgende Frage.
Ich möchte Versandhandel mit gebrauchten elektronischen Geräten betreiben. Wie kann ich meine AGB gestalten das ich auf die Geräte eine Garantie von 3 bis 6 Monaten geben kann. Ist es überhaupt möglich?
Als Käufer kommen Privatpersonen und Gewerbetreibende in frage.

Vielen Dank für Ihre Antwort

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst müssen Sie streng die von Laien oft verwechselten Begriffe "Gewährleistung" und "Garantie" auseinanderhalten.

Die Gewährleistung für Sachmängel können Sie gegenüber Privaten wie Unternehmern bei gebrauchten Sachen wirksam ausschließen.

Eine Garantie ist unabhängig von der Mängelgewährleistung und stellt ein slbständiges Versprechen dar, dass die Gewähr dafür übernommen wird, dass die Sache eine bestimmte Beschaffenheit aufweist oder für eine bestimmte Zeit hält. Eine soclhe Garantie können Sie natürlich in Ihre AGB aufnehmen, müssen dabei jedoch die Vorschriften des § 443 BGB beachten, bei Verbrauchern zusätzlich die Sonderbestimmungen nach § 477 BGB.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 09.02.2005 | 11:50

Danke für schnelle Antwort

Wenn ich die Garantieerklärung in die AGB aufnehme kann ich die Garantie auf 3 oder 6 Monaten reduzieren, oder schreibt der Gesetzgeber vor 12 Monate Garantie zu geben. Bei gebrauchten Fahrzeugen müssen die Händler eine Garantie von 12 Monaten geben.
Mir geht’s nur darum den Garantiezeitraum selber zu definieren.

Danke.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.02.2005 | 12:01

Sie werfen trotz meiner Erklärung noch immer Gewährleistung und Garantie durcheinander.

Nochmal: Die Garantie ist eine FREIWILLIGE Haftungsübernahme zusätzlich zur oder anstelle der gesetzlichen Gewährleistung. Dementsprechend können Sie die Dauer Ihrer Garantie festlegen wie Sie lustig sind.

Die gesetzliche Gewährleistung KÖNNEN Sie bei gebrauchten Waren ausschließen.

Im übrigen stimmt es nicht, dass Gebrauchtwagenhändler 12 Monate Garantie geben müssen. Da die Garantie freiwillig ist, muss Sie niemand geben.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER