Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verrechnung Darlehen mit Erbe

| 24.03.2012 07:14 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.


Ich habe von einigen Jahren von meiner Mutter ein Darlehen Über 45.000,- € erhalten. Im Darlehensvertrag sind weder RÜckzahlung noch Zinsen vereinbart, es steht konkret drin,dass dieser Betrag mit meinem Erbe verrechnet wird. Jetzt ist meine Mutter verstorben und meine Frage wäre... Erbberichtigt sind eine Schwester,
und eine Halbschwester (diese nur mit Pflichtteil), sowie ich. Wird dieser Darlehensbetrag nun bei mir im Ganzen auf mein Erbe angerechnet oder ist er eine offene Forderung meiner Mutter und somit wÜrde sich dieser Betrag entsprechend auf alle 3 Geschwister aufteilen???
Ich danke schon jetzt fÜr Ihre baldige Antwort.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank fÜr Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter BerÜcksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Ihre Frage kann man nicht zu 100 % sicher beantworten, ohne den Wortlaut der Vereinbarung zu kennen.

Man kann die Vereinbarung als Schenkung mit der Anordnung, dass diese im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge erfolgte oder als Darlehensvertrag auslegen.

Die erste Variante hätte zur Folge, dass Sie sich dieser Betrag auf Ihre Erbe anrechnen lassen sollten. Dann tragen Sie bis zur Höhe der Schenkung die Rückzahlung alleine. Siehe § 2050 Abs. 3 BGB.

Handelt es sich vielmehr um einen Darlehensvertrag, dann stellt dies eine Forderung des Nachlasses dar und Sie profitieren von der Rückzahlung Ihrem Erbanteil entsprechend.

Auch nach Prüfung des Wortlautes kann allerdings eine Auslegung notwendig werden, sodass hier eher ein Kompromiss mit den übrigen Erben vorzuschlagen wäre.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Mit freundlichen GrÜßen

Ernesto Grueneberg, LL.M.
Abogado
Mitglied der Rechtsanwaltskammern Berlin & Madrid

Köthener Straße 44
10963 Berlin

info@kanzlei-potsdamerplatz.de
Tel.: 030 2318 5608
Fax.: 030 577 057 759

Nachfrage vom Fragesteller 26.03.2012 | 11:51

Sehr geehrter Herr Grueneberg,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort, aber leider bin ich dadurch auch nicht viel schlauer geworden...
Würden Sie mir grundsätzlich raten, mit den Darlehensverträgen einen Anwalt aufzusuchen oder
meinen Sie dass meine Chancen, dass der Darlehensbetrag nicht vollständig an meinem Erbteil abgezogen werden, eher aussichtslos sind ?

Besten Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.03.2012 | 12:08

Sie sollten unbedingt die Sache durch einen Kollegen vor Ort prüfen lassen. Eine eindeutige Antwort ist leider in dem Fall nicht möglich, da vieles vom Wortlaut abhängig ist und auch von der Auslegung.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 26.03.2012 | 07:18

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich wusste leider nach der Antwort genauso viel wie vorher und muss mich jetzt doch persönlich an einen anderen Anwalt wenden..Fazit: Die 55 Euro hätte ich mir sparen können."
FRAGESTELLER 26.03.2012 3/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74372 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau von Dorrien hat sehr umfassend und freundlich geantwortet. Zudem haben wir Ihre Antwort nach der Durchsicht von weiteren Unterlagen in einem ausführlichen Telefonat noch einmal sehr detailliert besprochen. Ich kann Frau ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Antwort war für meinen Anwendungsfall gut und hat mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer hat, wie immer, einwandfrei, schnell und kompetent geantwortet. Ich bin sehr zufrieden! :) ...
FRAGESTELLER