Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Veröffentlichung eSport Videos auf Homepage

24.10.2016 08:04 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte eine Website erstellen bei der Benutzer, Youtube oder auch Twitch Clips (Match Ausschnitte von eSport Matches u.a. einzelnden Streamern) verlinken können die verdächtige bzw. auffällige Cheatszenen beinhalten.
Somit möchte ich quasi einigen Menschen die Augen öffnen, dass im eSport so wie im realen Sport auch geschummelt/gedpoed wird.
Da dieses kein gutes Bild auf die Spieler (eSportler) bewirken kann, möchte ich gerne wissen ob ich dafür auf irgendeiner Weise belangt werden kann?
Ich selber lade diese Clips von eSport Matches oder Streams nicht auf meinem Youtube Kanal hoch sondern ich verweise nur auf diese bzw. bette Sie in meine Homepage ein.


Sehr geehrter Ratsuchender,

achten Sie darauf, dass die Clips/Streams aus vertrauenswürdigen Quellen stammen. Sobald die Quellen nicht ganz sauber erscheinen, können Sie dafür haften.

Entscheidend sind die Urheberrechte der Clips/Streams und deren Wahrheitsgehalt, sowie die Zustimmung der Spieler/abgebildeten Personen zur Aufnahme. Sobald einer der drei Punkte zweifelhaft ist, kann es eng werden.

Dann kann es Unterlassungs- und Schadensersatzklagen geben.

Eine Zustimmung zur Verlinkung ist nicht notwendig.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 31.10.2016 | 19:18

Mir ist bewusst, dass man die Zustimmung der "Spieler/Streamer" braucht aber ich lade diese Videos bei youtube nicht hoch sondern ich verweise nur darauf auf meiner Website. Die Videos werden von anderen Personen aus der Community hochgeladen und nur auf meiner Website geteilt.
Ich kann ja nicht wissen ob der Uploader den Urheber(Streamer) vorher gefragt hat.
Inwiefern hafte ich dafür?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.10.2016 | 22:31

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn beispielsweise der Uploader dafür bekannt ist, rechtswidrige Clips hochzuladen, oder Ihnen bekannt ist, dass die im Clip gezeigten Personen kein Einverständnis erteilt haben, haften Sie.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER