Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Veröffentlichung Bild meines Kindes im Internet ohne Genehmigung

17.01.2012 22:02 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Dratwa


Mein Ex-partner und ich haben geteiltes Sorgerecht für unsere 7jährige Tochter.

Nun hat er ohne meine Wissen und Einwilligung Bilder unserer Tochter im Internet frei zugänglich veröffentlicht. Sie will das nicht und hat sogar geweint als sie ihre Bilder gesehen hat.

Ich habe mehrmals den Seitenbetreiber kontaktiert, doch dieser schaltet auf Stur, da ja die Einwilligung meines Ex-Partner vorliege. Mit Ihm ist keine Einigung möglich.

Welche Möglichkeiten habe ich? Wie sind die Erfolgsaussichten? Kosten?

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst bedanke ich mich für Ihre Frage.

Die Rechtsgrundlage für die Veröffentlichung von Fotos im Internet bildet das Kunsturhebergesetz (KunstUrhG). Danach dürfen gem. § 22 Satz 1 KunstUrhG Bildnisse nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Bei Minderjährigen üben ausschließlich die Erziehungsberechtigten die Rechtsposition Ihres Kindes aus. Die Erziehungsberechtigten können die Einwilligung nur gemeinsam abgeben.

Da Ihre Einwilligung als Erziehungsberechtigter fehlt, ist die Veröffentlichung rechtswidrig . Es steht Ihnen demnach ein Unterlassungsanspruch auf Entfernung des Fotos Ihrer Tochter von der Internetseite gegen den Betreiber zu. Sie können insofern den Betreiber noch einmal selbst auffordern, das Foto unter Fristsetzung zu entfernen oder Sie können sich gleich anwaltlicher Hilfe bedienen, wobei ich Ihnen gerne zur Verfügung stehen würde. Die Kosten gehen zu Lasten des Betreibers der Internetseite. Bei einem Streitwert von 5.000,00 € beträgt die insoweit anfallende 1,3 anwaltliche Geschäftsgebühr einschließlich Auslagenpauschale 411,30 € zuzüglich Mehrwertsteuer.

Gerne stehe ich bei Unklarheit für eine Nachfrage zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69159 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
korrekt! Dankeschön ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle, ausführliche und umfassende Beantwortung meiner Frage. Besser hätte die schriftliche Beratung durch Frau RAin Karin Plewe nicht sein können. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann Frau Notarin Holzapfel wirklich empfehlen. Sie hat mir schon zum 2. Mal kompetent und verständlich weitergeholfen, und ich war froh, daß sie auch meine zweite Frage zu meiner Zufriedenheit beantwortet hat. ...
FRAGESTELLER