Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermögensbildung während der Insolvenz


04.01.2006 20:43 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht



Hallo,

ich muss demnächst wohl Privatinsolvenz anmelden.
Da ich verheiratet bin und drei Kinder habe, unterliege ich ziemlich grosszügigen Freigrenzen, und möchte daher in Zukunft Geld zurücklegen für meinen Lebensabend. Nach Rücksprache mit meiner Bank erscheint mir es am sinnvollsten wenn ich auf meine drei Kinder einen Bausparvertrag abschliesse und diesen während der Dauer der Insolvenz bespare. Hat ein Gläubiger nun während oder nach der Insolvenz die Möglichkeit auf das Geld in den Bausparverträgen zuzugreifen, auch wenn sie auf die Kinder laufen, entweder mit dem Argument das ich sie ja bespart hätte, oder aber mit dem Argument das ich ja solange die Kinder nicht volljährig sind Zugriff auf deren Vermögen habe?

Desweiteren stellt sich die Frage ob ich nach Ablauf der Insolvenz dann auch die Bausparverträge auszahlen und das Darlehen in Anspruch nehmen kann , um mir dann ein Haus zu kaufen, oder ob das dann im Nachhinein zu Komplikationen führt?

Die Bausparverträge sollen mit je 150 Euro monatlich bespart werden, so dass dann nach Ablauf der 8 Jahre doch eine erkleckliche Summe zusammenkommt.

Als kleine Nebenfrage: Rentenverträge nach Riester sind ja vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt ?

mfg





Guten Abend,

Sie treten mit der Stellung des Insolvenzantrages sämtliche pfändbaren Einkünfte ab. Diese werden dann an den Insolvenzverwalter bzw. Treuhänder abgeführt. Hieraus folgt auch, daß Sie mit den nicht abgetretenen Einkünften grundsätzlich machen können, was Sie wollen.

Es ist also unbedenklich, wenn Sie auf den Namen Ihrer Kinder Bausparverträge abschließen und diese aus den Ihnen verbleibenden Einkünften bedienen. Die Gläubiger haben, da es sich auch nicht um Ihre Vermögensmasse handelt, keinen Zugriff auf die Bausparguthaben.

Insolvenzrechtlich ist es auch unbedenklich, wenn Sie nach Abschluß des Insolvenzverfahrens, also insbesondere nach Erteilung der Restschuldbefreiung, die Bausparverträge auf sich überschreiben lassen und sich das Darlehen auszahlen lassen. Dies kann allerdings familienrechtlich zu Problemen führen, da Sie dann in das Vermögen Ihrer Kinder eingreifen.

Kleiner Nebensatz zur Nebenfrage: grundsätzlich ist auch der angesparte Betrag aus der Riester-Rente pfändbar, obliegt also dem Zugriff der Gläubiger in der Insolvenz. Dies dürfte allerdings faktisch bei der üblichen Vertragsgestaltung keine Rolle spielen, da ein angesparter Betrag in nennenswerter Höhe noch nicht vorhanden sein dürfte.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: raweiss@freenet.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER