Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermögen und Bedarfsgemeinschaft


12.01.2006 13:15 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Ich werde im August ein Baby bekommen aus diesem Grund nehme ich den Erziehungsurlaub in Anspruch. Leider muss ich um Finanziell abgesichert zu sein ALG 2 beantragen. Meine Frage ist nun ich wohne mit meiner Mutter und meiner Oma in einem Haus Ich bin 33. Sind wir eine Bedarfsgemeinschaft, obwohl wir separat wirtschaften. Und zweitens ich habe meiner Mutter vor 3 Monaten für den Umbau des Hauses im Nachhinein 25000 Euro gegeben wird dieses Geld als Vermögen von der BA zurückgefordert, um angerechnet zu werden.
Sehr geehrte Ratsuchende,


Zur Bedarfsgemeinschaft gehören

Sie selbst,
wenn Sie unter 18 und ledig sind, und noch bei Ihrer Mutter wohnen, dann gehören auch die Mutter oder deren Partner zur Bedarfsgemeinschaft,
ein möglicher Partner, also auch ein Lebenspartner.

Sofern Sie nicht unter 18 Jahre alt sind, kann KEINE Bedarfsgemeinschaft angenommen werden.


Der Zuschuß wird nicht zurückgefordert werden können; es kommt auch auf den Zeitpunkt der Antragstellung an.


Ich wünsche Ihnen und dem Kind alles Gute. Bitte vergessen Sie nicht, dass Sie als Schwangere auch Mehrbedarf geltend machen können.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 12.01.2006 | 13:36

vielen Dank für die Schnelle und eindeutige Antwort.


Welche Frist gibt es für solch eine Übertragen an meine Mutter.Wenn ich im August dann ALG 2 Beantrage ist dann alles ok und es kann nicht mehr als Vermögen angerechnet werden ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.01.2006 | 13:41

Da es sich hier nicht um eine rein formale Übertragung handelt und diese schon vor drei Monaten (als Nov 2005) erfolgt ist, können Sie beruhigt im August 2006 den Antrag stellen.

Es kommt wirklich nur auf diesen Zeitpunkt an, so dass es auch keine Fristen gibt (es sei denn, der Betrag ist nur rein formal übertragen worden, um den Freibetrag zu retten - das geht natürlich nicht).

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER