Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermittlung osteuropäische 24 std. seniorenbetreuung haushaltshilfe

08.06.2018 12:12 |
Preis: 52,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Hallo, ich habe eine Frage. Ich vermittele osteuropäische 24 Std. Seniorenbetreuungen-Haushaltshilfen, welche selbstständig arbeiten. es wird ein werkvertrag mit der familie sowie der betreuerin gemacht, wo ich auch unterlagen einbehalte. in dem vertrag ist festgelegt, daß die betreuerin auf selbstständiger basis arbeitet und für ihre abgaben selbst verantwortlich ist. wenn die dame das nicht macht, hafte ich dann dafür als vermittlerin?

Vielen Dank
Gruß

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Vertrag zwischen der Pflegekraft und dem Senior ist keine Werkvertrag, sondern ein Dienstvertrag.

Zwischen Ihnen und der Familie sollte lediglich ein Vermittlungsvertrag zustandekommen. Sie würden dann eine Vermittlungsgebühr erhalten. Wenn die Vertragskonstellation so gewählt wird, dann haften Sie auf keinen Fall für Sozialversicherungsbeiträge. Sie dürfen der Pflegekraft nicht gegenüber als Arbeitgeber auftreten. Nur dann könnten Sie für Versicherungsbeiträge haften. Die Pflegekraft darf von Ihnen keine Anweisung zur Ausführung der Arbeiten erhalten und es sollten keine vertraglichen Beziehungen zwischen Ihnen und der Pfelgekraft bestehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Nachfrage vom Fragesteller 09.06.2018 | 10:12

Noch ne Frage. Ich schreibe im Namen und auf Rechnung der Pflegekraft die Rechnung. Der Kunde zahlt an mich und ich zahle dann an die Pflegekraft. Der Unterschied ist dann monatlich meine Provission. Ansonsten stimmt alles überein, was sie mir mitgeteilt haben. geht das so??? Sollte das in die Verträge mit eingebunden werden? Danke und Gruss ! Gestalten Sie soche Vermittlungsverträge? LG

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.06.2018 | 11:43

Sehr geehrter Fragesteller,

das sollten Sie so besser nicht machen. Besser ist, wenn der Kunde an die Pflegekraft direkt zahlt und Ihnen gesondert die Provision.

Ja, ich habe bereits für Mandanten solche Verträge entworfen, weil -wie Sie selber gemerkt haben- Vorsicht geboten ist, dass Sie nicht als Arbeitgeber und die Pflegekraft als Scheinselbständige eingestuft werden.

Für weitere Beratung stehe ich gerne zur Verfügung.

Beste Grüße
Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Handwerker, dauernd unterwegs und sitzen kaum am Schreibtisch?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER