Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermietung eines Hauses

30.11.2015 18:17 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Mein Mann hat ein Haus geerbt, mit dem Vermerk in der notarielle Urkunde, dass das Haus in einem bestimmten Zeitraum "ganz oder teilweise nicht veräußert" werden darf. Meine Frage wäre: fällt eine Vermietung auch unter Veräußerung oder nur ein Verkauf?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ohne die testamentarischen Regelungen zu kennen gehe ich davon aus, dass ausschließlich ein Veräußerungsverbot besteht. Dieses Verbot beinhaltet aber nicht die Vermietung. Eine Vermietung wäre somit unschädlich.

Von daher gehe ich, nach Ihrer kurzen Sachverhaltsschilderung, davon aus, dass Sie das Haus ohne Einschränkungen vermieten dürfen. Sollte die notarielle Urkunde weitere Einschränkungen vorsehen, so kann ich dazu keine Aussagen treffen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67383 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Anwältin hat mir sehr weitergeholfen, ihre Antwort war freundlich, klar, verständlich und meine Frage wurde so ausführlich wie möglich beantwortet! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine schnell, freundliche und hilfreiche Antort erhalten. Um mehr in die Tiefe zu gehen, würde es mehr Zeit seitens des Anwalts erfordern - dies ist absolut nachvollziehbar. Die Antwort lässt weitere Antworten erahnen ... ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anfang ist zu meiner Zufriedenheit.- ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen