Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermietung DHH

15.09.2014 11:24 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Zusammenfassung: Der Mieter schuldet den fälligen Mietzins auch dann, wenn der Vermieter die Mieträumlichkeiten ohne seine Zustimmung zum Zwecke der Wahrnehmung eines Besichtigungstermins mit Nachmietinteressenten betreten hat.

Wir sind Vermieter einer Doppelhaushälfte. Eine Familie entschied sich ab August dieses Haus zu mieten. Vertrag wurde von beiden Seiten unterschrieben. Mitte Juli sollte die Übergabe stattfinden. Dann erhielten wir vom Mieter die Nachricht, dass er vom Mietvertrag zurücktreten möchte. Wir bestätigten die Kündigung mit einer Frist von 3 Monaten - 31.10.
Die erste Mietzahlung wurde gezahlt, nun kam die Miete für September schon nicht mehr.
Einen Termin für die Hausübergabe war unsererseits vorgeschlagen mit der Bitte, dass vorab die Mietkaution zu zahlen ist. Wir erhielten keine Bestätigung zum Wohnungsübergabetermin vom Mieter. Kaution wurde auch nicht gezahlt.
Nach heutige Rücksprache mit dem Mieter, warum die Miete nicht gezahlt wird, meinte er, dass wir als Vermieter mit Mietinteressenten ins Haus gegangen sind, ohne ihm Bescheid zu geben.
Ist der Mieter im Recht, dass er die Miete nicht zahlt?

Einsatz editiert am 15.09.2014 11:33:52

Sehr geehrter Fragesteller,

soweit ich Sie richtig verstanden habe, zahlt Ihr Mieter den für September 2014 fälligen Mietzins aus dem Grunde nicht, da er glaubt, nicht zur Zahlung verpflichtet zu sein, weil Sie mit neuen Mietinteressenten (für das folgende Mietverhältnis ab November 2014) eine Wohnungsbesichtigung durchgeführt haben, ohne ihn um Erlaubnis zu bitten.

Ob Sie Ihren Mieter im Vorfeld um seine Zustimmung hätten fragen müssen, tangiert seine Verpflichtung zur vertragsgemäßen Zahlung der Miete allerdings in keiner Weise. Daher ist Ihre Frage eindeutig mit einem kurzen „nein" zu beantworten.

Gleichwohl dürfen Sie nicht ohne Zustimmung des Mieters die Mieträumlichkeiten betreten. Dass Sie dies dennoch taten, berechtigt den Mieter allerdings nicht zu einer Mietminderung in Höhe des Monatsmietzinses für September. Soweit jedoch der Zugang zur Wohnung nicht gewährt wird - was ich Ihren Angaben vorliegend nicht entnehme -, könnte Ihr Mieter den Mietzins zurückbehalten.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Mit einem Dank für das mir entgegengebrachte Vertrauen verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Oliver Daniel Özkara
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen