Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieteten Wohnung, Gewährleistungsproblem, Mietminderungen

18.03.2021 23:23 |
Preis: 55,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin Eigentümer einer neubau Wohnung, die vor weniger als einem Jahr überholt wurde und daher immer noch unter Gewährleistung steht. Die Wohnung ist vermietet und eine Hausverwaltungs kümmert sich darum.
- Am 18.02. plötzlich hörte das komplett Heizungs auf. Der Mieter hat die Hausverwaltung informiert.
- Die Hausverwaltung hat innerhalb von ein oder zwei Tagen jemanden geschickt. Es wurde herausgefunden, dass das Problem nicht nur in der Wohnung liegt, sondern im Gebäude. Alle Wohnungen in dieser Vertikalen haben die Heizung verloren.
- Da es sich um ein Gemeinschaftseigentumsproblem handelte, hat das Hausverwaltung der Bauträger aufgefordert, das Problem zu beheben.
-Der Bauträger brauchte zirka eine Woche, um mit der Arbeit zu beginnen. In der Zwischenzeit hat der Mieter die Mietsminderung um 100% angekündigt, wenn in den nächsten 3 Tagen keine Heizung erfolgt.
- Heute nach einem vollen Monat ist das Problem angeblich behoben. Vom Mieter noch zu bestätigen.

Dies bedeutet, dass der Bauherr mehr als 3 Wochen damit verbracht hat, dies zu reparieren.

Also, habe ich einen Monat Miete verloren. Kann ich von der Der Bauträger erstattet werden?

Im Wohnungskaufvertrag unter Veräußererhaftung wird unter anderem Folgendes erwähnt:
Der Käufer hat Anspruch auf alle gesetzlichen Rechte und Ansprüche innerhalb der entsprechenden gesetzlichen Verjährungsfrist.

19.03.2021 | 00:08

Antwort

von


(313)
Gisselberger Str. 47A
35037 Marburg
Tel: 06421-6977248
Tel: 01764-5636963
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

sollte hier die Miete tatsächlich ausfallen, dann muss der Bauträger diesen Folgeschaden auch tragen.

Es handelt sich um eine mangelhafte Werkvertragsleistung und wie Sie richtig erkennen, sind die Gewährleistungsrechte noch nicht verjährt.

Ein Verschulden des Bauträgers wird hier grundsätzlich gem. § 280 I BGB vermutet.

Darüber hinaus müsste sich der Bauträger etwaiges Verschulden von Subunternehmern zurechnen lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Wilke

Rechtsanwalt






ANTWORT VON

(313)

Gisselberger Str. 47A
35037 Marburg
Tel: 06421-6977248
Tel: 01764-5636963
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Vertragsrecht, allgemein, Zivilrecht, Urheberrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89436 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER