Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieterkündigung - Whg besenrein übergeben?


19.02.2007 16:47 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch



Ich wurde von meinem Vermieter auf Grund eines Zahlungsverzuges fristlos gekündigt. Nach sofortiger Zahlung der Rückstände wurde mir eine hilfsgerechte Kündigung ausgesprochen (zum 30.04). Da ich mich schon länger mit einem Auszug beschäftige, habe ich die Kündigung angenommen. Nun meine Frage: Muß ich die Wohnung im dem Zustand, der bei der Wohnungsübergabe beim Einzug festgehalten wurde, wieder übergeben (gemalert, EBK wieder raus....) oder kann ich die Whg besenrein übergeben?
Sehr geehrte Fragestellerin,

das kommt einzig und allein auf Ihren Mietvertrag an.
Haben Sie vertraglich (und wirksam) die Schöhnheitsreparaturen übernommen müssen Sie gegebenfalls die Wohnung renoviert übergeben. Dies kann ohne Einsicht in den Mietvetrag jedoch nicht gesagt werden.

Für eine Überprüfung Ihres Mietvertrages insbesondere hinsichtlich der Klauseln der Schönheitsreparaturen/Endrenovierung steht Ihnen unsere Kanzlei gerne zur Verfügung.

Ist nichts diesbezügliches vereinbart (oder unwirksam), ist der Vermieter für die Schönheitsreparaturen verantwortlich. Sie müssen dann die Wohnung besenrein zurückgeben, solange die Wohnung nur normale Abnutzungen vom durchschnittlichem Wohnverhalten aufweist.

Schäden die Sie an der Wohnung oder der Substanz des Hauses verursacht haben müssen Sie beheben.

Eine von Ihnen eingebaute Einbauküche müssen Sie, wenn der Vermieter es verlangt, ausbauen, da Sie die Wohnung hinsichtlich der Ausstattung so zurückgeben müssen, wie Sie sie übernommen haben.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER