Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieterhaftung

| 29.07.2021 20:55 |
Preis: 75,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe mein Haus verkauft ( 4 Mietwohnungen, 1 davon leer ) Zahlung des Kaufpreises lt. Notarmitteilung: 02.August 2021. Verzögert sich nun, da der neue Eigentümer an diesem Termin erst die GrdSchuldbestellung unterzeichnet. Neuer Eigentümer hat leere Wohnung jedoch zum 02.08.21 schon vermietet (rechtsunwirksam?). Neuer Mieter fragt an, ob ich damit einverstanden wäre, dass er am 02.08.21 wenigstens schon mit Renovierungen beginnen kann. Wer haftet, wenn dem neuen Mieter ( oder Partner ) vor Begleichung des Kaufpreises etwas zustößt ?

29.07.2021 | 22:03

Antwort

von


(604)
Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben wie folgt beantworte:


Rechtsunwirksam wäre der Vertrag nicht, allerdings hat der neue Eigentümer noch keine Befugnis die Wohnung zu vermieten.

Dies bedeutet letztlich, daß der neue Eigentümer/Vermieter sich gegenüber dem Mieter Schadensersatzpflichtig machen würde, wenn der Kauf aus irgendwelchen Gründen doch noch scheitern sollte (was hoffentlich nicht passiert) und der Vermieter dem Mieter die Wohnung nicht zur Verfügung stellen kann.


Nun, das sollte natürlich grundsätzlich nicht ihr Problem sein, da Sie an diesem Vertrag nicht beteiligt sind.


Bezüglich der Haftung im Falle eines Personen- oder Sachschadens würde es auf die konkreten Umstände ankommen.


Wenn der Mieter bei der Renovierung von der Leiter fällt o.ä. würde dies in der Verantwortung des Mieter liegen.


Sollte dagegen der Mieter einen Personen- oder Sachschaden erleiden, für den der Hausbesitzer die Verantwortung trägt (z.B. fehlerhaft verlegtes Stromkabel), dann würden Sie vermutlich haften, da sich das Haus noch in ihrem Eigentum befindet.


Weiterhin ist auch noch der Fall zu bedenken, daß der neue Mieter einen Schaden verursacht. Dafür haftet natürlich der Mieter bei schuldhaftem Handeln, aber auch in diesem Fall wäre bei einem Schaden am Haus die Haftungsverhältnisse gegenüber dem neuen Eigentümer nicht geklärt.


Daher muß man letztlich sagen: Wenn Sie auf Sicherheit gehen wollen, dann wäre es vermutlich das Beste die Kaufpreiszahlung und Übergabe des Hauses abzuwarten.


Es liegt schließlich nicht in ihrer Verantwortung, wenn der neue Eigentümer die Wohnung bereits vor Übergabe vermietet.


Die (wohl nur) zweitbeste Lösung wäre eine schriftliche Bestätigung vom Vermieter und neuen Mieter, daß Sie an dem Mietvertrag nicht beteiligt sind, und daher keine Haftung übernehmen für Schäden die dem Mieter während der Renovierung entstehen und der Vermieter insofern die rechtliche Verantwortung und Haftung übernimmt, falls Schäden durch den Mieter verursacht werden.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt




Bewertung des Fragestellers 31.07.2021 | 19:01

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Fokussiert, kompetent, schnell.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Mack »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 31.07.2021
5/5,0

Fokussiert, kompetent, schnell.


ANTWORT VON

(604)

Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Internationales Recht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Baurecht