Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieter zahlt Kaution nicht,obwohl er Mietvertrag vor Einzug storniert hat


05.09.2017 18:45 |
Preis: 52,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Saeger



Wir haben ein Jahr in Griechenland verbracht und von dort aus ein Haus zur Miete gefunden in Deutschland. Mietvertrag wurde unterschrieben und der Vermieter hat uns gedrängelt, die Miete innerhalb von 2 Wochen zu bezahlen, da er sonst jemand anderem das Haus vermieten würde obwohl im Vertrag steht Kaution erst bei Einzug. Wir haben dann innerhalb von 1 Woche die Kaution bezahlt. Mietbeginn war der 1.09.17 aber er war einverstanden, dass wir auch schon früher kommen würden. Haben ihm dann aber geschrieben dass wir am 01.09. Einziehen und hatten für uns geplant dass wir den ersten Monat auf einem Campingplatz wohnen werden. Auf dem Weg ist unser Auto kaputt gegangen, somit war das ganze Geld weg,also auch kein Campingplatz. Somit führen wir direkt zu dem Haus und haben vergeblich versucht den Vermieter anzurufen. In WhatsApp schreiben wir ihm dass wir vor dem Haus warten und ob er bitte kommen soll. Es kamen Leute die einen Besichtigungstermin für das gleiche Haus hatten und als der Vermieter gesehen hat dass wir ihm geschrieben haben dass wir da sind, hat er den anderen plötzlich abgesagt und uns behauptet er sei im Ausland. Wir fragten ihn ob es möglich ist dass wir doch jetzt schon einziehen da er ja früher Kein Problem damit hatte und dass wir die erste Miete erst am Ende des Monats bezahlen, Da wir das Geld für die Reperatur unseres Autos ausgegeben haben. Es war nur eine Frage ob es möglich ist. Seine Antwort war dass somit der Mietvertrag storniert ist. Wir schrieben dann OK, Dann überweisen Sie uns unsere Mietkaution unverzüglich, Da wir ja noch nicht mal reinkommen sind ins Haus oder einen Schlüssel bekamen. Er schrieb OK. Eine Woche später immer noch keine Kaution da also habe ich nachgefragt, er schrieb, er ist im Ausland. Somit habe ich ihm eine Frist gegeben bis zum 30.08 zu bezahlen sonst Würde ich es mit Anwalt klären. Seine Antwort war : Na wenn ihr mir schon so kommt, übergebe ich es auch meinem Anwalt. Paar Tage später schrieb ich nochmal, nachdem dir Frist abgelaufen war wann er vorhabe Unsere Kaution zu überweisen und seine Antwort war nur: Ich dachte wir klären das mit dem Anwalt?
Was sollen wir jetzt tun? Was sind die nächsten Schritte? Wie wollen wir vorgehen? Können wir ihn verklagen weil wir jetzt im Zelt wohnen und in keine neue Wohnung Einziehen können weil uns das Geld fehlt dass er überweisen sollte und wir sogar schon krank geworden sind weil es nachts kalt ist? Wir hoch wären die kosten und wer würde die Kosten übernehmen? Gibt's eine Hilfe, Da wir erst jetzt angefangen haben zu arbeiten und kein Geld haben für einen Anwalt und keine Rechtsschutzversicherung.
Sehr geehrte Fragensteller,

wenn der Vermieter den Vertrag storniert hat, hat er keinen Anspruch auf Einbehalt der Kaution.

Sie sollten ihm per Einwurfeinschreiben eine Zahlungsfrist setzen - z.B. bis zum 20.9.2017 - unter Nennung des konkreten Betrages. Dann ist er nach fruchtlosem Fristablauf beweisbar im Verzug nach den §§ 286 BGB ff.

Ein zusätzlicher Klagebetrag wegen des Wohnens im Zelt sehe ich hingegen nicht. Schließlich kann man ja eine andere Wohnung mieten.

Die Kosten einer Klage können Sie hier nachvollziehen = https://anwaltverein.de/de/service/prozesskostenrechner . Sie müssen nur den Streitwert ( = Höhe der Kaution ) eingeben.

Nach Eintritt des Zahlungsverzuges muss der Gegner alle Anwaltskosten begleichen.

MfG
D. Saeger
- RA -




Nachfrage vom Fragesteller 05.09.2017 | 19:48

Wie bereits geschrieben, Habe ich dem Vermieter eine Zahlungsfrist per WhatsApp gegeben, mit allen Daten, der höhe der Kaution,usw. Adresse oder sonstiges habe ich vom Vermieter nicht, nur dieses WhatsApp und er will mir auch nichts geben. Und sie haben mir leide keine Antwort dadrauf gegeben, was meine nächsten Schritte sein würden, Da er ja die Frist versäumt hat und immer noch sturr die Rückzahlung der Kaution verweigert.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.09.2017 | 19:52

Sehr geehrte Fragensteller,

wenn Sie den Zugang der Frist per whatsapp beweisen können ( sicherer wäre m. E. stets ein Einwurfeinschreiben ), dann ist der nächste Schritt ihn zu verklagen. Dies können Sie mit Hilfe eines Anwalts tun.

Der nächste Schritt ist es also, einen Kollegen zu mandatieren.

MfG
D. Saeger
- RA -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60118 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für diese konkrete, ausführliche Antwort. So soll es sein, Sie haben wir definitiv weiter geholfen. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und relevante Beantwortung, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden. Das Problem hat mich schon seit laengerem belastet und in meinen Handlungsmoeglichkeiten eingeschraenkt. Der Anwalt konnte mir mit seiner rechtlichen Einschaetzung des Sachverhalts aufzeigen, wie ich dieses ... ...
FRAGESTELLER