Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieter lässt uns nicht aus dem Mietvertrag

05.10.2013 15:53 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Bitte dringend um Hilfe bzw Tips zum weiteren Vorgehen!
In der aktuellen Wohnung haben wir aufgrund massiver gesundheitlicher Einschränkungen meiner Partnerin (Atembeschwerden, allergische Reaktionen), im Zuge der Ursachensuche zwei Schimmeltests durchgeführt.

Diese Tests haben wir über das Internet bestellt und dem verantwortlichen Institut, "Dr. Drexler und Dr. Fächer" in 64823 Groß-Umstadt, zugesendet. Laut Testergebnis wurden in beiden Tests verschiedene Schimmelpilze in unserer Wohnung nachgewiesen.

Zudem stellte sich bei zwei Allergietests, von jeweils zwei voneinander unabhängigen Ärzten (ein HNO und ein Allergologe) heraus, dass meine Partnerin hochgradig allergisch auf Schimmelpilze ist.

Daraufhin haben wir unsere Vermieter über die Sachlage informiert und diese auch davon in Kenntnis gesetzt, dass wir uns eine neue Bleibe suchen werden. Wir sind mit den Vermietern in einem persönlichen Gespräch unter Zeugen so verblieben, dass wir uns etwas Neues suchen und "wenn Ihr etwas gefunden habt, werden wir uns schon einig." (O-Ton Vermieter)

Ausgehend von dieser mündlichen Vereinbarung haben wir das Mietverhältnis bisher nicht schriftlich gekündigt. Nun haben wir eine neue Wohnung gefunden und dies unseren derzeitigen Vermietern mitgeteilt. Zudem haben wir einen Mietaufhebungsvertrag beigefügt um das Vertragsverhältnis in beiderseitigem Einvernehmen aufzulösen.

Leider übergehen unsere Vermieter die, in dem persönlichen Gespräch mündlich getroffene, Vereinbarung und bestehen auf die Erfüllung des Mietvertrages, welcher einen Kündigungsausschluss über 12 Monate beinhaltet.
Darüber hinaus wollen die Vermieter einen Gutachter engagieren, um noch ein weiteres Gutachten anfertigen zu lassen. Hier liegt, ausgehend von vorherigen Gesprächen mit unseren Vermietern, der Verdacht nahe, dass besagter Gutachter ein Bekannter der Vermieter ist.
Hier stellt sich uns deshalb die Frage, wie objektiv dieses Gutachten ausfallen wird, da die Vermieter zum Thema Schimmel zuvor folgende Aussage getroffen haben: "Wir sehen nix, also ist auch nix!"

Wir wurden ebenfalls: "Ausdrücklich darauf hingewiesen, sollte der Gutachter zu dem Ergebnis kommen, dass die Bausubstanz mangelfrei ist, wir (Vermieter) Euch (uns als Mieter) mit den Kosten des Gutachtens belasten werden."

Wir haben nun den neuen Mietvertrag bereits unterzeichnet, da wir der im persönlichen Gespräch getroffenen Aussage unserer Vermieter vertraut haben!

Auch haben wir bereits mehrmals versucht unsere Vermieter telefonisch zu erreichen, diese gehen aber weder ans Telefon, noch reagieren sie auf Bitten um Rückruf.

Zudem war der Vermieter, seit unserem Einzug jedes Wochenende und oft auch mehrmals unter der Woche hier auf dem Grundstück des Miethauses zu Gange, da er scheinbar noch eine Hobbywerkstatt in einem auf dem Grundstück befindlichen Schuppen/Garage hat. Er hat ständig etwas am Haus repariert oder im Garten gearbeitet etc. So lästig uns das bisher war, so stutzig macht es uns nun. Denn seit unserem Schreiben an die Vermieter vor 1,5 Wochen, war er nicht mehr auf dem Grundstück anzutreffen.

Wir wären Ihnen um Rat sehr dankbar. Gerne kommen wir auch zu einem persönlichen Gespräch mit allen Unterlagen vorbei bzw nehmen ausführlichere Beratung in Anspruch. Wir wohnen in 91227 Leinburg. Es wäre sehr freundlich, wenn sie uns bezüglich dieser eMail eine Rückmeldung geben würden.

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Alleine aufgrund der Schimmelbelastung haben Sie ein fristloses außerordentliches Kündigungsrecht. Zur Begründung reicht ein ärztliches Attest aus, das bestätigt, dass Ihrer Partnerin ein weiteres Wohnen in der Wohnung nicht zugemutet werden kann. (Dies der Vollständigkeit halber, da aus Ihrer Frage nicht ganz klar hervorgeht, was genau in dem Attest steht.) Dieses Kündigungsrecht besteht auch trotz des Kündigungsausschlusses.

Zudem gibt Ihnen der Schimmelbefall ein Recht auf Anfechtung des Mietvertrages wegen Irrtums bzw. arglistiger Täuschung, wobei Letzteres voraussetzt, dass der Vermieter bei Abschluß des Vertrages von dem Schimmelbefall wußte und es Ihnen nicht sagte.

Das private Gutachten des Vermieters müssen Sie nur bezahlen, wenn Sie das schriftlich bestätigt haben. Wenn Sie nichts in der Richtung unterschrieben haben, müssen Sie es auch nicht bezahlen. Daher rege ich eine genaue Prüfung an, bevor Sie Zahlungen leisten.

Sie sollten sich von den Zeugen schriftlich bestätigen lassen, dass der Vermieter eine gütliche Einigung zusagte. Wenn Sie diese schriftlichen Bestätigungen haben, sollten Sie (unter Einschaltung eines örtlichen Anwaltes) eine Klage auf Aufhebung des Mietvertrages prüfen.

Bitte beachten Sie, dass Sie gleichzeitig die Kündigung, die Anfechtung und die Aufhebung vorantreiben sollten. Im Fall eines Prozesses können diese Varianten dann hilfsweise zueinander eingeklagt werden.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70830 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Frage ausreichend beantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Jemand, der auf die Punkte eingeht. nicht kurz dafür inhaltvoll, nachvollziehbar erklärt. Gerne wieder! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Lembcke antwortet schnell, ausführlich und verständlich. Auch in der Nachfrage. Ich kann ihn sehr empfehlen. ...
FRAGESTELLER