Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieter ist mit Rückzahlung der Kaution in Verzug

| 28.01.2013 17:47 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz


sehr geehrte damen und herren,
ich bin im september letzten jahres ausgezogen.die wohnungsübergabe erfolgte ebenfalls,mit zeugen im september.der vermieter schrieb in das übergabeprotoll vertragsgerecht zurückgeben,und kreuzte keinerlei mängel an.die im mietvertrag festgehaltene kaution,so versicherte er,würde er im oktober überweisen.die zählerablesung,erfolgte durch den energieversorger wenige tage nach der übergabe,da beide zähler nur für meine wohnung galten,und man somit die nebenkostenabrechnung machen konnte.ich erhielt geld zurück.es fallen also keine weiteren kosten an.dies teilte ich umgehend dem vermieter mit.meine kaution kam aber nicht.im november rief ich den vermieter an,und er sagte,er werde die kaution noch überweisen,in den nächsten tagen.inzwischen sind dezember und januar vergangen,und obwohl ich ihn inzwischen,vor 14 tagen, schriftlich aufgefordert habe tut sich nichts.muss ich dies so hinnehmen?es sind doch keine kosten mehr offen.die nebenkosten sind abgerechnet,und keine mängel im übergabeprotokoll.hätte er etwas zu bemängeln gehabt,hätte er dies doch bei der übergabe gesagt,oder mir im nachhinhein mitgeteilt,ob doch was zu machen sei.ich habe bei der übergabe,die besenrein war,sogar gefragt,ob noch was gemacht werden muss,was er verneinte.was kann ich tun?darf er die kaution zurückbehalten,wenn keine kosten mehr zu erwarten sind?meine versuche,dies telefonisch mit ihm zu klären,scheiterten,weil es immer nur heisst,er sein nicht da.oder es geht niemand ans telefon.
bitte sagen sie mir,was ich tun kann.
vielen dank.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage möchte ich anhand der von Ihnen mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Der Vermieter hat zwar grundsätzlich das Recht, nach Beendigung des Mietverhältnisses etwaige Ansprüche zu prüfen. Dies können Schadensersatzansprüche aus einer vertragswidrigen Nutzung des Mietobjekts oder Ansprüche aus einer noch zu erstellenden Nebenkostenabrechnung sein.

Zur Prüfung dieser Ansprüche billigt die Rechtsprechung dem Vermieter einen angemessenen Zeitraum, in der Regel 3-6 Monate, zu.

Steht jedoch wie hier in Ihrem Fall fest, dass der Vermieter keinerlei Ansprüche hat, so darf der Vermieter die Kaution nicht einbehalten, sondern muss sie umgehend auszahlen.

Da dies gleichwohl noch nicht geschehen ist, befindet sich der Vermieter mit der Rückzahlung der Kaution in Verzug. Sie sollten daher, da Ihre bisherigen Bemühungen offensichtlich erfolglos waren, einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihrer Interessen beauftragen, der den Vermieter letztmalig zur Auszahlung der (ordnungsgemäß verzinsten!) Kaution auffordert. Die Kosten des Rechtsanwalts können Sie als sog. Verzugsschaden vom Vermieter ersetzt verlangen.

Alternativ können Sie auch direkt gerichtliche Schritte einleiten und entweder Klage beim zuständigen Amtsgericht erheben (ich würde allerdings davon abraten, dies in Eigenregie zu tun, auch wenn es vor dem Amtsgericht keinen Anwaltszwang gibt) oder einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick verschaffen. Bei Unklarheiten nutzen Sie gerne die Nachfragefunktion. Sollten Sie anwaltliche Unterstützung in Anspruch nehmen wollen, stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz, LL.M.
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 30.01.2013 | 16:18

sehr geehreter herr mauritz,
ihre antwort hat mir sehr geholfen,und ich verstehe es so,dass der vermieter in der tat keine ansprüche mehr an mich stellen kann,da ja im übergabeprotokoll nichts vermerkt ist,und die nebenkostenrechnung längst gemacht wurde.ihr freundliches angebot,der nachfragefunktionnehme ich mit dieser einen frage gerne in anspruch.
vielen dank für ihre mühe und hilfe.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.01.2013 | 16:24

Sehr geehrte Fragestellerin,

gemäß den von Ihnen mitgeteilten Informationen hatIhr Vermieter keinerlei Ansprüche mehr an Sie, so dass der Rückforderung der Kaution nichts im Wege stehen sollte.

Wenn ich Ihnen hierbei behilflich sein kann, können Sie sich gerne an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 30.01.2013 | 16:20

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"ich fand die anwort sehr hilfreich,und kann herrn mauritz nur empfehlen."
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen