Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieter droht mit Kündigung wegen Hundegebell

24.09.2018 16:12 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Hallo,

Ich habe einen 11jährigen Jack Russel Terrier,der mit meiner Familie seit 4Jahren erlaubt in der Mietsache lebt.

Nun habe sich ein Nachbar (anonym) anwaltschaftlich über unser Tier beim Vermieter beschwert,weshalb im Januar 2018 die Erste und jetzt im September die Zweite Abmahnung zuging. Der Vermieter droht an, die Haltung uns zu untersagen und parallel direkt uns die Wognung zu kündigen sollte es zu weiteren Vorfällen kommen.

Unser Hund reagiert leider in der Tat auf Haustürklingeln,welshalb wir den nachbarschaftlichen Gedanken des Paketannehmens uns abgewöhnt und die Haustürklingel tagsüber abgestellt haben.

Ansonsten schlägt er kurz bei unseren Weggang morgens 7Uhr und wenn wir heim kommen an (weniger als 5min.) Es gibt im Haus einen neuen Rüden,den er nicht mag,weshalb wir auch hier bewusst andere Gassi Zeiten gewählt haben um ein aufeinander treffen zu verhindern.

Wir haben bereits die erste Abmahnung ernst genommen und gehen mit ihm seitdem zum Hundetrainer.Sein bellen wurde dorr als arttypisch bezeichnet und nicht übermässig.

Was kann ich jetzt noch tun?muss ich den hund abgeben,um in der Mietsache bleiben zu können?

Vielen Dank

24.09.2018 | 18:00

Antwort

von


(693)
Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Aufgrund der Tatsache, dass die Haltung des Hundes genehmigt worden ist und er sich auch im Hinblick auf das Bellen arttypisch verhält, erscheint es im Sinne von Par. 242 BGB treuwidrig, wenn Ihnen der Vermieter nun die Haltung untersagen oder Ihnen aus wichtigem Grund kündigen will.

Allerdings kann eine abschließende Beurteilung erst nach Prüfung des gesamten Sachverhalts, insbesondere der Schriftstücke, anschließend beurteilt werden. Auch ist zu prüfen, ob sich weitere Nachbarn gestört fühlen bzw. wie diese den Hund betrachten.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 24.09.2018 | 18:28

Vielen Dank Herr Böhler.

Macht es Sinn Betreuungsnachweise,Belege über Hundeschulbesuche vorzulegen um im Gegenteil unser Bemühen zu zeigen?Kann ich altiv Zeigen für das Verhalten unseres Hundes sammeln?Ehm.Mitmieter und den letzten Vermieter,wo er 6 Jahre war?

Kann der Vermieter mich fristlos oder auch ohne Grund mit 3Monatiger Frist kündigen?

Ich danke Ihnen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.09.2018 | 19:26

Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihre Nachfrage beantworte ich gerne wie folgt:

Ja, es hat Sinn, alle von Ihnen dargestellten Maßnahmen zu veranlassen.

Dann kann der Vermieter angeschrieben und auf Ihre Position hingewiesen werden. Er kann aber nicht daransetzen gehindert werden, die Kündigung auszusprechen - allerdings müsste diese dann im anschließenden Räumungsprozess bestehen. Eine abschließende Beurteilung ist erst in Kenntnis aller Details möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Kündigung Mietvertrag

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre wasserdichte Mietkündigung. Mit Fristenrechner! Kündigungstext dann nur noch ausdrucken, unterschreiben und an Vermieter schicken.

Jetzt Miete kündigen
ANTWORT VON

(693)

Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER