Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieter Mietrecht Kündigung eines von zwei Mietern

| 14.11.2016 21:37 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Folgender Sachverhalt:
Eine Wohnung wurde mit einem Standardmietvertrag ( vom Grund & Hausbesitzverein) an ein Paar (Mann und Frau) vermietet.

Die Frau hat nun am 28.10.2016 versucht den Mietvertrag mit der Drei-Monatsfrist via Einwurf-Einschreiben zu kündigen. Ich sollte diese Kündigung bestätigen.
Am 04.11.2016 habe ich dann einen Widerspruch mit einem Zeugen (meiner Mutter) in den Briefkasten der Mieterin geworfen.
Ich bat weiter via Whatsapp ihren Lebensgefährten der der zweite Mieter im Vertrag ist, sich mit seiner Lebensgefährtin in Verbindung zu setzen damit die Sache geklärt wird. Auch der Mieterin habe ich eine Whatsapp gesendet.

es bleibt hier anzumerken das ich den Mietvertrag niemals mit nur einer Person von Beiden fortführen würde. Gründe sind: die Mietkosten wären für einen einzelnen wohl nicht tragbar. Ausserdem ist mir bekannt das die Mieterin einen guten Job hat und ihr Lebensgefährte eben einen Gelegenheitsjob.

da sich nun keiner von Beiden meldet beunruhigt mich die Angelegenheit.
Ich möchte vermeiden das in 3 Moanten die Mietzahlungen eingestellt werden und die Mieterin sich auf ihre kündigung beruft und meinen Widerspruch nicht anerkennt oder eben sagt sie hätte diesen nicht erhalten.

Morgen am 13.11.2016 werde ich diesen Widerspruch nochmals via Einwurf-Einschreiben versenden mit dem Hinweis auf den bereits durch zeugen eingeworfenen Widerspruch.

Ich vermute folgendes:
Nach 3 Monaten wird die Mieterin die Mietzahlungen einstellen.
Ihr Lebensgefährte wird dann nicht zahlen können und trotzdem in der Wohnung verbleiben.

Da möchte ich vorbeugen.
Was muss ich machen oder wie sollte ich mich verhalten

MfG
Jürgen
14.11.2016 | 22:05

Antwort

von


(1778)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

eine wirksame Kündigung eines von zwei Mietern unterschriebener Mietvertrag kann nur auch zu zweit erfolgen. Wenn die Mieter dies nicht tun, ist die Kündigung unwirksam und das Mietverhältnis läuft weiter. Es wäre dann an dem einen Mieter die Zustimmung zur Kündigung einzuklagen.

Diese Situation können Sie nur insofern begegnen, als Sie der Mieterin die Situation noch einmal klar vor Augen halten, dass diese auch weiterhin für die Miete haftet. Ansonsten könnten Sie allerdings erst dann wieder tätig werden, wenn tatsächlich mehr als zwei Monatsmieten fällig ausstehen.
Hier könnten Sie sodann eine fristlose Kündigung aussprechen und bereits eine Räumungsklage einreichen, wenn es den Anschein erweckt, dass diese auch nicht ausziehen werden.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt



Wir
empfehlen

Mietvertrag Wohnung

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net erstellen Sie Ihren Mietvertrag ganz einfach selbst. Beantworten Sie die einfachen Fragen und drucken Sie den unterschriftsreifen Vertrag aus.

Jetzt Mietvertrag erstellen
Bewertung des Fragestellers 14.11.2016 | 22:25

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle, ausführliche und auch hilfreiche Antwort sowie auch mit der für mich ausreichenden Erklärung. Danke!!!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.11.2016
5/5,0

Sehr schnelle, ausführliche und auch hilfreiche Antwort sowie auch mit der für mich ausreichenden Erklärung. Danke!!!


ANTWORT VON

(1778)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht