Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieter /Mietrecht

02.06.2009 21:50 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Guten Tag
Ich schreibe weil ich gerade ziemlich verzweifelt bin und grade wieder einen zwischenfall mit meinen neuen Vermieter hatte.
Im Dezember 08 habe ich Mäuse in meiner wohnung gefunden eine vielzahl (damals sagte ich den noch Vermietern bescheid die sich drumm Kümmern wollten)
Im Januar bekammen wir einen neuen Vermieter der mir dann sagte um Mäuse müsse er sich nicht Kümmern im Mai dann: die hätte ich mir wohl selbst angeschafft gab mir 2 mäusefallen und sagte ich solle die bis 30.05 gefälligst beseitigt haben.Diese Mäuse haben kledung , möbel ect angeknabbert in den Kinderzimmern in die Madratzen gebissen.im Februar sagte ich den Vermieter ich wolle ausziehen der sagte (leider am TEL) das ich ausziehen könne da er sowiso Modernisieren würde.Nun bin ich ausgezogen... jetzt stand der heute bei mir in der alten wohnung vor der tür (war dort am ausräumen) und erzählte mir ich hätte müll wiederrechtlich bgestellt (den ich in die tonne gestellt habe) NUN STAND DER ABER NEBEN DER TONNE drinnen waren alte papiere von mir die ich ausgeräumt habe die hat er nun genommen als beweissmittel, und hilt mir dinge unter die nase die er sich durchs papier angeeignet hatte allte gerichtsdokumente ect unter anderen ein fall wo ich vor 10j angeblich keine miete gezahlt hätte ,im ist natürlich wurscht das dieser fall geschlossen wurde weil es nicht wirklich so an dem war.Ich kann kaum beschreiben was ich in dieser wohnung besonders den neuen vermieter alles durchgemacht habe ich war immer ruhig und habe mir alles gefallen lassen wie. er hat den ganzen haus kabel gekündigt hat jetzt grade die miete um 90 euro bei mir erhöht , ich habe seid 2 j kein licht im schlafzimmer, ich habe schimmel im badezimmer.Nun habe ich endlich eine wohnung gefunden musste mir teilw neue möbel kaufen und jetzt will er das ich noch 3 monate miete bezahle (was ich nicht kann) DROT MIR MIT DER POLIZEI WEIL DIE MIETE HEUTE NOCH NICHT DRAUF WAR MAN BEDENKE ES IST DER 2. UND ES WAR LANGES WOCHENENDE UND DAS JOBCENTER HAT WOHL NOCH NICHT ÜBERWIESEN.Er beschimpft mich auf derbste und behauptet ich wolle einfach abhauen. Muss ich wirklich 7 monate mit Mäusen in einer Wohnung leben. wie soll ich beweisen das die mäuse nicht von mir kommen (die sind meist schwarz/weiß) die lagen den winter über überall tot auf der starsse und beim müll aber auser mir hat niemand mäuse im haus ich wohne im EG.Desweiteren will der Vermieter jetzt meine Neue Adresse und meinen neuen Vermieter mitteilen das ich einfach so ausgezogen wäre , was nicht stimmt da ich von ihm mir ja noch die bescheinigung von mietschulden freiheit geholt habe. ich habe angst das ich nun aus der neuen wohnung raus muss und oder die 3 monate dort noch miete zahlen muss ich dachte ich habe sie besenrein bis zum 1.07.09 und übergebe sie ihm dann.. wo er auch sagt ich müsse sie renovieren.. ich habe diese wohnung aber wöllig vermüllt vom vorvermieter erhalten und selbst renoviert...ich hoffe mir hilft jemand ganz schnell
ich trau mich kaum noch in die andere wohnung der lauert richtig und führt komische telefonate und schreibt mein kfz kennzeichen einfach ab. kann ich was machen dagegen das er meine papiere aus den müll einfach behalten hat? Bitte um hilfe

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich möchte Ihre Fragen auf Grund des dargelegten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Ich weise darauf hin, dass dies einer ersten Orientierung über die bestehende Rechtslage dient und ein ggf. persönliches Beratungsgespräch bei einem Anwalt Ihrer Wahl nicht ersetzt.

Das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann die rechtliche Beurteilung beeinflussen.

Dies vorangestellt beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Grundsätzlich muss eine Kündigung des Mietverhältnisses, egal ob ordentlich oder fristlos, schriftlich erfolgen und zwar am besten durch Einschreiben, um dies ggf. später nachweisen zu können.

Solange keine schriftliche Kündigung erfolgte, ist das Mietverhältnis nicht beendet. Demzufolge kann Ihr Vermieter derzeit noch 3 Monatsmieten verlangen, wenn man von einer ordentlichen Kündigungsfrist von 3 Monaten ausgeht.

Sofern Sie noch kündigen wollen, sollten Sie dies schleunigst nachholen. Wenn die Kündigung Ihrem Vermieter bis zum 04.06.2009 zugeht, ist das Mietverhältnis spätestens zum 31.08.2009 beendet.

Eine frühere Kündigungsmöglichkeit besteht nur dann, wenn ein Mietmangel vorliegt und der Vermieter diesen nicht rechtzeitig innerhalb einer gesetzten Frist beseitigt.

Ob derzeit noch ein Mangel vorliegt, lässt sich nicht abschließend meinerseits beurteilen, da dies eine Tatsachenfrage ist. Unstreitig handelt es sich bei Ungeziefer und Mäusen um einen Mietmangel. Das Vorliegen dieses Mangels haben Sie zu beweisen.

Sofern der Vermieter behauptet, dass Sie selbst Mäuse gehalten haben, hätte er dies Ihnen zu beweisen.

Da Sie den Mietmangel angezeigt haben und der Vermieter diesen nicht beseitigt hat, besteht ein außerordentlicher Kündigungsgrund, sofern, wie bereits dargelegt, derzeit immer noch Mäuse in der Wohnung vorhanden sind.

Problematisch hierbei kann jedoch die Tatsache sein, dass der Vermieter Ihnen Mausefallen zur Verfügung gestellt hat.

Sofern dies jedoch nicht zum Erfolg führt, hat der Vermieter weitere Maßnahmen zu veranlassen.

Geschieht dies nicht, können Sie das Mietverhältnis fristlos kündigen.

Sofern dies noch nicht schriftlich geschehen ist, sollten Sie auch dies umgehend nachholen.

Am sichersten ist es, sich auf eine fristlose Kündigung zu berufen, und hilfsweise fristgerecht zum 31.08.2009 kündigen.
Dabei müssen Sie die Kündigungsgründe angeben (Nichtabhilfe der Mietmängel).

Diese Kündigung muss, so denn Sie wenigstens für den Fall, dass sich ein fristlose Kündigung als unwirksam erweisen sollte, spätestens zum 31.08.2009 Ihre Gültigkeit haben soll, bis 04.06.2009 beim Vermieter zugehen.

Bedauerlicherweise lässt sich Ihnen ein günstigeres Ergebnis nicht mitteilen.

Ob eine Renovierungspflicht besteht lässt sich nur an Hand des Mietvertrages beurteilen. Sofern eine Renovierungspflicht des Vormieters bestand, Sie diese aber dennoch übernommen haben, ändert nichts an der Tatsache, dass Sie gleichwohl zur Renovierung verpflichtet sein könnten.

Die Polizei kann Ihrem Vermieter bei der „Eintreibung“ der Miete nicht helfen.

Zudem ist die Miete bis zum 3. Werktag eines jeden Monats zur Zahlung fällig, sofern der Mietvertrag keine abweichende Regelung enthält.

Dies wäre in diesem Monat der 04.06.2009.

Da Sie Ihre Unterlage als Müll weggeschmissen haben und somit Ihr Eigentum aufgegeben haben, dürfte an einer mgl. Aneignung durch Ihren Vermieter keine Handhabe bestehen.

Sofern Sie personenbezogene Daten nicht unkenntlich gemacht haben, dürfte es daher schwer sein, sich dagegen zur Wehr zur setzen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage geben und Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten.

Bestehende Unklarheiten beantworte ich Ihnen gern innerhalb der kostenlosen Nachfragefunktion, wobei ich darum bitte, die Vorgaben dieses Forums zu beachten.

Darüber hinausgehende Fragen beantworte ich Ihnen gern im Rahmen einer Mandatserteilung.
Durch eine Mandatserteilung besteht auch die Möglichkeit einer weiterführenden Vertretung.
Die Kommunikation bei größerer Entfernung kann via Email, Post, Fax und Telefon erfolgen und steht einer Mandatsausführung nicht entgegen.


Mit freundlichen Grüßen

Marco Liebmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 77087 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alle Rechtsfragen beleuchtet, danke dafür. Das hilft mir sehr weiter. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Völlig ausreichend .. Danke ...
FRAGESTELLER