Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieter

06.04.2019 09:24 |
Preis: 25,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo,
wir haben bei unserem Vermieter, vertreten durch eine große Verwaltungsgesellschaft, einen weiteren Tiefgaragenstellplatz angefragt. Uns wurden sofort die Verträge zugeschickt mit dem Vermerk, dass sie unverbindlich seien und erst verbindlich werden, wenn wir sie unterschrieben zurücksenden. Wir haben uns anders entschieden und die Verträge zerrissen. Mit der nächsten Abbuchung der Miete wurden uns jedoch zwei Stellplätze abgebucht obwohl wir keine Einzugsermächtigung unterschrieben haben. Selbst nach mehrmaliger Aufforderung, das Geld zurückzuüberweisen, ist dies nicht geschehen. Bei einem telefonischen Gespräch wurde uns zugesichert, das Geld mit der nächsten Miete zu verrechnen. Dies ist nicht geschehen und es wurden uns wieder zwei Stellplätze vom Konto abgezogen. Wie können wir nun vorgehen ohne selbst gegen geltendes Recht zu verstoßen?
06.04.2019 | 10:11

Antwort

von


(412)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Fordern Sie die Gegenseite schriftlich per Einwurf-Einschreiben auf, die überzahlten Beträge zurückzuzahlen und setzen Sie hierfür eine Frist (z. B. "bis zum 21.4."). Weisen Sie darauf hin, dass der Vertrag über die Stellplätze nicht zustande gekommen ist, und dass Sie, wenn weitere Abbuchungen erfolgen, diese Lastschriften zurückgeben werden.

Sollte innerhalb der Frist eine Rückzahlung nicht erfolgt sein, beauftragen Sie einen Anwalt vor Ort.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-


ANTWORT VON

(412)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67431 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank. Meine Frage wurde freundlich, schnell und sehr gut verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Extrem detailliert und hilfreich, hat sich viel Zeit genommen und sehr spezifische Urteile mitgeliefert, die ich zur Untermauerung meiner Argumentation verwenden konnte. Dank seiner HIlfe war mein Einspruch erfolgreich. Meine ... ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Danke, wenn auch das Ergebnis meinen Vorstellungen entspricht, war die Aussage verständlich und plausibel. Es ist eben so, dass die Amtsbürokratie am längeren Hebel sitzt. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen